---------------------------------------------------------------------------

03.07.2015

Rückblick (Fazit) des Vorstandes zum Saisonende 2014/15

Mit einer kurzen Auswertung möchte sich der Vorstand des LSV bei allen Mitgliedern, Trainern, Sponsoren, Fans und Helfern für die erzielten Ergebnisse auf und um den Platz bedanken. 

Mit der Neuausrichtung der Nachwuchsarbeit gelang es uns, gemeinsam mit dem SV Laubusch, in der zurückliegenden Saison 2014/15, sechs Nachwuchsmannschaften als  Spielgemeinschaft „Seenlandkicker“ im Wettkampfbetrieb zu stellen und sehr erfolgreiche und durchaus bemerkenswerte Ergebnisse zu erzielen. Hierfür nochmals unser herzlichen Glückwunsch und Dank auch an die Mitstreiter des SV Laubusch. Dieses gemeinsame Nachwuchskonzept werden wir auch in der Saison 2015/16 fortführen. Die Spielgemeinschaft „Seenlandkicker“ wird in der kommenden Saison mit 2 G-Junioren-, 2 F-Junioren-, 2 E-Junioren-, und jeweils einer D, C und B-Juniorenmannschaft an den Start gehen und wir sind uns sicher, auch weiterhin erfolgreich sein. 

Unsere Altherren sind ja schon seit längerer Zeit ebenfalls als SpG mit dem SV Laubusch unterwegs und bestreiten ihr nächstes Heimspiel vor der Sommerpause am 10.07.2015 um 18:30 Uhr in Bluno. Hierzu sind alle Fans  wieder recht herzlich eingeladen das Team zu unterstützen.
Da unser Sportfreund Volkmar Unger die sportliche Leitung der Altherrenmannschaft abgeben möchte, werden in Zukunft die Sportfreunde Mathias Grun und Hagen Wogawa die Altherrenmannschaft betreuen.

Unsere 1. Männermannschaft hat in der Westlausitzer Kreisliga Staffel 2 in der abgelaufenen Saison einen guten 7. Platz belegt. Die zu uns gekommenen Spieler wurden durch das zu Saisonbeginn geholte neue Trainerteam Witthuhn/Zwahr gut integriert und so war es möglich diese Ergebnisse zu erzielen. Da es allerdings neben den sportlichen Dingen leider zwischenmenschlich zwischen Teilen der Mannschaft und dem Trainerteam nicht passte, entschied der Vorstand die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam nicht fortzuführen. Die Entscheidung des Vorstandes wurde zukunftsweisend und aus finanzieller Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedern heraus getroffen. In Zukunft wird die sportliche Leitung der 1. Männermannschaft durch unseren Nachwuchsleiter René Hänchen übernommen.

An dieser Stelle bedankt sich der LSV Bluno 74 noch einmal recht herzlich für das Engagement und die erbrachten Leistungen der beiden Trainer Ralf Witthuhn und Peter Zwahr.

Neben dem alltäglichen Wettkampbetrieb waren auch das Sponsorenturnier zum Jahreswechsel, die Austragung von Nachwuchsmeisterschaften und unser traditionelles Elfmeternachtturnier zum Saisonende weitere erfolgreiche Highlights der Saison.

Für die neue Saison 2015/16 wünscht der Vorstand allen aktiven Sportlern maximale Erfolge und hofft natürlich auch weiterhin auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

Vorstand LSV Bluno 74

---------------------------------------------------------------------------

27.06.2015 RH

Internetportal schlägt pinke Hütte

Trotz anfänglichem Regen entwickelte sich nach dem Saisonabschluss wieder einmal ein aufregendes Turnier. Auf dem Blunoer Rasenplatz wurde Fußball auf das reine Elfmeterduell reduziert. Beim 10. Elfmeternachtturnier waren 20 Teams mit über 100 Schützen am Punkt versammelt. Es ging sozusagen immer um die Wurst. Das Jubiläumsturnier war von einem nervösen Start der Schützen unter nicht optimalen Witterungsbedingungen geprägt. Zum Finale hin entwickelten sich aber wahre Tormaschinen.


Nach der Vorrunde wurden ab dem Achtelfinale die Duelle unter Flutlicht und frenetischem Beifall der Fans ausgetragen. So mussten früh der Vorjahrssieger "Johre, Hage & Friends" oder das Damenteam "Die always Ultras" von 1919 die Segel streichen. Besser machten es da die E-Jugend Spieler genannt "Teufelskerle", welche erst nach einer knappen und recht unglücklichen Niederlage im Viertelfinale anschließend den Heimweg antreten mussten.


Nerven aus Stahl bewiesen letztendlich die Mannen um René Guroll, welche als "My dirty hobby" mit Kevin, Marko, Tony, Rostam und Tom, das Turnier  nach über 3 Stunden gewinnen konnten. Im Finale gewannen sie 3:2 gegen die "Invalidensportler" der BSV Knappen Schwarze Pumpe um Volkmar Unger. Den dritten Platz sicherte sich eine "Terrorgruppe" aus Weißkollm und Bergen.




Im nächsten Jahr findet dann wieder auf Rasen und hoffentlich bei besten Sonnenschein die Ausgabe mit der Schnapszahl 11 statt.

--------------------------------------------------------------------------

10.01.2015 RH

Altliga startet souverän ins Jahr 2015

Am Samstag den 03.01.2015 absolvierte unsere Altliga ihr bis jetzt einzigstes Hallenturnier in dieser Saison.
In der Welzower Sporthalle waren wir wie jedes Jahr von der SG Kausche eingeladen worden.

Mit einer stark besetzten Truppe gewannen wir mit "weißer Weste" sowohl die Vorrunde als auch die Ko-Runde.


Platzierungen:

1.  LSV Bluno 74

2.  SV Leuten / Oßnig

3.  Laubsdorf

4.  SG Kausche

5.  Einheit Drebkau

6.  Maukendorf

7.  Lausitz Hoyerswerda

8.  SpVgg 1919 Hoyerswerda

9.  Schorbus

---------------------------------------------------------------------------


--------------------------------------------------------------------------

31.12.2014 RH

Rico’s Gang siegt bei Sponsorenturnier 2014

Am vergangenen Sonntag fand das alljährliche traditionelle Sponsorenturnier des LSV Bluno 74 statt.

7 Teams kickten „Jeder gegen Jeden“ in der Sporthalle Laubusch um Punkte und Tore.
Die teilnehmenden Mannschaften der Sponsoren konnten sich dabei mit aktiven Spielern des LSV verstärken.








Nach einem ca. vierstündigen fairen sportlichen Wettstreit stand der Sieger des Sponsorenturniers 2014 fest. Die junge Mannschaft von Rico Hopka, gespickt mit Stars wie Marco Britschka, gewann dieses Jahr souverän.

Endstand:

1. Rico's Gang
2. Gleisbau Sabrodt
3. Elektro Kalauka
4.Autohaus Mosig
5. Getränke Zippack
6. Stramke Bau
7. JC Bluno







Wir möchten uns bei allen Aktiven und besonders bei allen Helfern bedanken. Einen besonderer Dank geht an die Sportfreunde Axel Horstmann und Maik Petereit, die sich um die Verpflegung der Sportler gekümmert haben.

Vorstand LSV Bluno 74 e.V.

---------------------------------------------------------------------------

07.12.2014 RH

Sieg der Ü50 Altherren Bluno / Laubag beim Hallenturnier

Eine gemischte Ü50 aus LSV und Laubag trat beim Turnier der Spvgg Knappensee am Nikolaustag in Hoyerswerda an. Als Neuling in dieser Altersklasse rechneten wir uns wenig Chancen aus, aber es sollte anders kommen. Nachdem wir ungeschlagen das Turnier als Sieger beenden konnten gab es noch den Bonus, das wir den besten Torwart stellten ( Koal, Rainer).

Alle Mannschaften lobten die gute Organisation und die faire Spielweise der Teams.

Bester Torschütze : Niemann, Lok Kamenz

Bester Torwart       : Koal, LSV/Laubag

Bester Spieler       : Heidrich, Spvgg Knappensee

1. LSV/Laubag
2. Spvgg Knappensee
3.SG Nebelschütz
4.Lok Kamenz
5.Radebeuler BC ( nicht angetreten )

Aufstellung: Rainer Koal, Volkmar Unger, Dietmar Thumann, Werner Noack, Rainer Göschik, Lothar Hopka, Heinz Glomb

-----------------------------------------------------------------------------

19.05.2014 MK

LSV Bluno gelingt Trainercoup!

Ralf Witthuhn und Peter Zwahr trainieren ab der Saison 2014/15 die 1. Männermannschaft des LSV Bluno.

Mit Trainer Ralf Witthuhn und Co-Trainer Peter Zwahr ist es dem LSV Bluno gelungen, zwei absolute Fußball-Fachleute für sich zu gewinnen. Bis zum 14.05.2014 standen beide noch als verantwortliche Trainer beim Bezirksligisten Hoyerswerda 1919 an der Seitenlinie. Offiziell in Bluno vorgestellt werden beide Trainer zum 40 Jährigen Vereinsjubiläum vom 20.06. - 22.06. Wir freuen uns, dass es nach langjährigen Kontakt und Versuchen endlich gelungen ist beide Trainer für den LSV zu gewinnen.

Ralf Witthuhn und Peter Zwahr haben langjährige Erfahrungen als Trainer und Übungsleiter.

Im folgenden einige Stationen von Trainer Ralf Witthuhn (Quelle: Werner Müller):                                                Von 1986  - 1988 wirket er als Übungsleiter einer Nachwuchs-mannschaft bei der WSG Melodie in Hoyerswerda.  Von 1989 bis 1998 war er Übungs- und Nachwuchsleiter bei der BSG Aufbau Hoyerswerda, SV Hoyerswerda 1919. Von 1998 -1999 war Ralf Witthuhn Trainer der 1. Männer-mannschaft der SG Burgneudorf und führte sie zum Aufstieg in die Bezirksklasse. Von 1999 - 2004 war er Trainer 1. Männermannschaft des SV Zeißig. Von 2004 - 2007 Trainer der Nachwuchsmannschaften C und B  Junioren des Hoyerswerdaer SV Einheit. Von 2004-2010 war er Vorsitzender Juniorenausschuss des Stadtverbandes Fußball Hoyerswerda.

Von 2007 – 2013 Trainer Nachwuchs und Nachwuchsleiter beim HSV 1919. Wichtig war ihm auch die ständige Qualifizierung als Übungsleiter. So erwarb er die C- Lizenz des DFB. Er qualifizierte sich zum Vereinsmanager  C, B + A des DOSB. Im Jahr 1998 erfolgte die Verleihung der Verdienstnadel des Sächsischen Fußballverbandes. 2013 erhielt er die Ehrennadel des Sächsischen Fußballverbandes in Silber.

-----------------------------------------------------------------------------

16.05.2014 RH


LSV Bluno 74 gratuliert Thomas Kubicki zum                       40. Geburtstag

1974 ist nicht nur das Gründungsjahr für die Eintragung unseres Vereins, sondern am 12. Mai wurde auch unser aktives Vereinsmitglied Thomas Kubicki geboren. Seit 33 Jahren ist Thomas Mitglied beim LSV - beim Arbeitseinsatz am letzten Samstag half auch sein Sohn Lennard tatkräftig mit!

-----------------------------------------------------------------------------

16.05.2014 RH

Arbeitseinsatz beim LSV


Vielen Mitgliedern ist im Trainingsbetrieb aufgefallen, dass unsere Flutlichtanlage im letzten Winter immer wieder ausgefallen ist.
Nach Prüfung durch unseren Partner, der Fa. Elektro-Kalauka, wurde festgestellt, dass die Erdkabel für unseren Hartplatz sowie für den Festplatz des Dorfes ausgetauscht werden müssen. Es ist ja bekannt, dass die Gemeinde Elsterheide keine vollen Kassen besitzt und so konnte auch hier diese Reparaturmaßnahme nicht durch die Kommune getragen werden. Durch einen Sponsoring-Aufruf und der Initiative einiger Vereinsmitglieder wie Uwe Krautz und Thomas Kubicki, werden bereits zum Vereinsfest (Freitag, 20.06.14 - Elfmeternachtturnier) die Scheinwerfer unsere Plätze wieder ausleuchten.


Vielen Dank allen Helfern vom vergangenden Wochenende !!!

-----------------------------------------------------------------------------

22.04.2014 RH

Osterbowlen mit LSV Beteiligung !

Beim LSV geht es nicht nur um Fußball. Beim diesjährigen 6-Stunden Osterbowlen waren wir mit 2 Teams am Start. Die blunschen Männer belegten einen guten 7. Platz und die blunschen Mädels kamen als reines Frauenteam auf den 13. Platz ein.

Trotzdem lies man sich die gute Laune nicht verderben und hatte einen riesen Spass.




-----------------------------------------------------------------------------

30.12. 2013 RH

Neuer Vorstand des LSV hat Arbeit aufgenommen!
                         
Am 27.12.2013 traf sich der neue Vorstand zu seiner 1. Sitzung, auf der die Aufgabenverteilung und die Ausrichtung des Vereins besprochen wurde. In der 5 stündigen Sitzung wurden folgende Punkte besprochen:

1. Aufgabenverteilung 

2. notwendige Satzungsänderungen

3. zukünftige Nachwuchsarbeit

4. Veranstaltungen im Jahr 2014 (40. Jahre LSV )

5. Sanierung Sanitäranlagen im Vereinsgebäude

-----------------------------------------------------------------------------------


29.11.2013 RH

Vereinsmitglieder des LSV Bluno 74 e.V. wählen neuen Vorstand

Am 28.11.2013 wurde beim LSV der neue Vorstand gewählt. Die Sportfreunde Matthias Kallnik und Stefan Kunze haben Ihre Ämter niedergelegt. Matthias wird sich noch einmal beruflich verändern. Auf diesem Wege möchten wir uns recht herzlich für die gute Arbeit der letzten Jahre bedanken und wünschen beiden weiterhin viel Erfolg sowohl im sportlichen als auch im beruflichen Bereich. Besonders Matthias wird uns bei der alltäglichen Arbeit fehlen. Er sicherte aber bereits weiterhin im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten seine Unterstützung zu.
                                                                                                                           

Der neue Vorstand besteht aus 

Hagen Wogawa - Vorsitzender des Vorstandes

Volkmar Unger - stellv. Vorsitzender

Frank Klimas - Kassenwart

Christian Kubsch - Sportwart

Renè Hänchen - Jugendwart

Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich für Euer Vertrauen bedanken. Darüber hinaus wollen wir Euch zugleich zu einer intensiven und konstruktiven Vereinsarbeit aufrufen – denn nur, wenn alle Mitglieder als Team fungieren, haben wir als Sport- und Veranstaltungsverein die CHANCE weiterhin auch die nächsten Jahre erfolgreich zu gestalten.


Ebenfalls an diesem Tag wurden die neue Beschwerdekommission und die Kassenprüfer neu gewählt. Diese beiden Organe werden durch die Sportsfreunde Axel Horstmann und Maik Petereit geführt.

----------------------------------------------------------------------------------

22.07.2013 RH

In Bluno nichts Neues!

Bei dem unter besten äußeren Bedingungen ausgetragenen 8. Elfmeternachtturnier am Freitag begann das große Favoritensterben bereits im Achtelfinale. Mit regionalen Stars gespickte Teams, wie Parker Lewis oder Kreuzband ade, beide souveräne Gruppensieger, mussten jeweils die Letzten aus den Gruppen den Heimweg antreten.
Der Seriensieger, auch in 2013, ist die Mannschaft des Vereinspräsidenten Hagen Wogawa. Bambor's Jungs, auch mit der Schussstarken Betty B., gewann vor Mitternacht den begehrten Wanderpokal."


----------------------------------------------------------------------------------


8. Elfmeternachtturnier in Bluno!


Es ist wieder soweit! Das Highlight für viele Mannschaften und Hobbyfußballer in der Region zum Ende der Saison steht an. Das traditionelle Elfmeternachtturnier in Bluno mit hohen Unterhaltungswert für jeden der gerne gegen den Ball tritt!


Datum:       Freitag, 21. Juni 2013

Ort:           Sportplatz Bluno

Treff:         18:00 Uhr

Beginn:       18:30 Uhr

Teilnehmer:   24 Teams

Spielstärke:   1:5

Startgebühr:  20,00 €

 
Anmeldungen bis 01.06.2013 unter dem „Teamnamen“ und „Ansprechpartner“ per Mail an lsv-bluno-74@web.de oder per Briefkasten des LSV Bluno.

Nähere Infos über unsere Homepage: www.lsvbluno.de

Startgebühr wird vor Ort bezahlt. Ist die Teilnehmerzahl von 24 Teams erreicht, wird keine Anmeldung mehr entgegengenommen. Wenn es nach dem 01.06. noch Restplätze gibt, können diese noch 30 Minuten vor Turnierbeginn angemeldet werden.   

Jede Menge Spaß und interessante Preise für die „besten“ und „originellsten“ Mannschaften erwarten euch !

----------------------------------------------------------------------------------

06.07.2013 RH

Unser Präsident wurde 40!

Unser Vereinspräsident Hagen Wogawa wurde am vergangenen Freitag 40. Jahre alt. Zu diesem Anlass wird am kommenden Samstag eine große Feier stattfinden, wobei um 16 Uhr ein Fußballspiel zwischen Hagen and Friends gegen eine Auswahl der 1. Männermannschaft/ Altliga ansteht.

Lieber Hagen wir wünschen dir alle auch für die kommenden Jahre viel Schaffenskraft! Aber am wichtigsten ist natürlich die Gesundheit und das Glück zusammen mit deiner Familie. Bleibe so wie du bist!


----------------------------------------------------------------------------------

Stramke Bau und FSV Spremberg siegen beim Hallenturnier des LSV Bluno!

Am vergangenen Samstag lud der LSV Bluno 74 zum traditionellen Sponsoren- und Altherrenturnier.

Die teilnehmenden Mannschaften des Sponsorenturniers bestanden aus Mitarbeitern der jeweiligen Firmen, verstärkt mit Spielern aus der Region. Das traditionelle Sponsorenturnier gehört zum festen Bestandteil des Sportplanes unseres LSV Bluno und ist eine Dankeschönveranstaltung für das Engagement der Firmen. Da gibt es die Möglichkeit zum aktiven Austausch der Sportler des LSV Bluno mit den Sponsoren sowie der Mitarbeiter der Firmen untereinander um sich besser kennen zu lernen.

Am Vormittag kickten 6 Teams „Jeder gegen Jeden“ in 15 Spielen um Punkte und Tore. In diesem Jahr siegte die Mannschaft der Firma Stramke Bau vor dem Team des Autohauses Mosig. Das Ergebnis war ganz knapp. Bei gleicher Punktzahl zählte am Ende der direkte Vergleich, den das Team von Stramke Bau 2 zu 1 gegen das Autohaus Mosig für sich entscheiden konnte. Durch den vierten Turniersieg in Folge kann die Mannschaft den Wanderpokal ab sofort bei sich behalten. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse Sponsorenturnier:

1. Stramke Bau              12 Punkte
2. Autohaus Mosig          12 Punkte
3. Gleisbau Sabrodt          9 Punkte
4. Spremdach                  6 Punkte
5. Elektro Kalauka             6 Punkte
6. Jugendclub Bluno          0 Punkte


Beim Altherrenturnier setzte sich die Mannschaft vom FSV Spremberg verdient durch. Gespielt wurde auch hier „Jeder gegen Jeden“, so dass alle Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen kamen aber danach ihr verdientes Bier genießen konnten. Am Ende des Tages waren sich alle Teilnehmer einig, ein gelungenes Turnier gespielt zu haben und nächstes Jahr wiederzukommen.

Ergebnisse Alte Herren Turnier:

1. FSV Spremberg                        15 Punkte
2. Askania Schipkau                       9 Punkte
3. Lok Hoyerswerda                        9 Punkte
4. SV Grün-Weiß Sellessen              7 Punkte
5. Team Energy / LSV Bluno            4 Punkte
6. FSV Lauta                                  0 Punkte


----------------------------------------------------------------------------------

Intersport wird Partner des LSV !


Die Sport Wawrok GmbH mit dem neuen Intersport Fachgeschäft im Lausitz-Center wird neuer Partner des LSV Bluno. Wie viele Sportler in der Region freuen wir uns auf das neue Sportfachgeschäft in Hoyerswerda. Umso mehr freuen wir uns auf die Unterstützung! Die Sport Wawrok GmbH wird sowohl als Trikotsponsor als auch Bandenpartner unseres LSV Bluno tätig! Wir freuen uns auf einen neuen Partner unseres LSV!

-----------------------------------------------------------------------------------


-----------------------------------------------------------------------------------

Heiko Richter verstärkt Trainerteam!


Zusammen mit Matthias Grun bildet Heiko Richter ab sofort das neue Trainergespann beim LSV Bluno. Seine aktive Laufbahn als Spieler durchlief Heiko Richter bei Borussia Welzow und war zuletzt als Trainer der 1. Männermannschaft tätig. Wir freuen uns mit Heiko einen gestandenen Fußballfachmann für unseren LSV gewonnen zu haben, der unsere 1. Männermannschaft gemeinsam mit Matthias Grun weiterentwickeln wird. Herzlich willkommen beim LSV Bluno!

-----------------------------------------------------------------------------------

Rene Ganig neuer Kapitän!


Bereits frühzeitig hat sich Trainer Matthias Grun für seinen neuen Kapitän entschieden. Rene Ganig war bereits in der letzten Saison eine wichtige Stütze und Leitwolf. Aufgrund seiner Erfahrung und Leistungen auf dem Spielfeld ist Rene in der Mannschaft hoch angesehen und damit prädistiniert für das Amt des Kapitäns. Wir wünschen unserem Kapitän eine erfolgreiche Saison!  

----------------------------------------------------------------------------------

Max Stramke ein weiterer junger Spieler für unseren LSV!


Mit Max Stramke (18 Jahre) verstärkt uns ein weiterer junger Spieler. Mit Ernst Petko (17 Jahre) und Max haben wir in dieser Saison zwei sehr junge Spieler für unseren LSV gewonnen. Max hat bisher für Borussia Welzow und dem FC Lausitz gespielt. In den letzten Vorbereitungsspielen kam Max bereits zum Einsatz und wird auch in der Saison seinen Weg bei unserer Mannschaft gehen. Darüber hinaus ist Max ein aktiver Schiedsrichter in Brandenburg. Herzlich willkommen beim LSV Bluno.   

-----------------------------------------------------------------------------------

Stefan Gaebel wechselt nach Bluno!


Mit Stefan Gaebel ist es dem LSV gelungen einen sehr guten Torwart nach Bluno zu holen. Stefan spielte die letzten Jahre für Borussia Welzow und war dabei die Stütze im Tor der 1. Männermannschaft. In der vergangen Saison musste Stefan als Berufssoldat für ein halbes Jahr in den Auslandseinsatz. Ab der kommenden Saison wird Stefan für unsere 1. Männermannschaft zum sicheren Rückhalt. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei Felix Kilian bedanken, der nach knapp 2 Jahren zu seinem Heimatverein LSV Neustadt zurückkehrt, für den unermüdlichen Einsatz im Tor unseres LSV. Aufgrund dieser Tatsache sind wir sehr froh mit Stefan Gaebel einen erfahrenen und guten Torwart verpflichtet haben zu können. Willkommen Stefan beim LSV Bluno! 

---------------------------------------------------------------------------------

Ernst Petko erster Neuzugang!


Ab der kommenden Saison darf Ernst Petko für die 1. Männermannschaft auflaufen. Mit 17 Jahren ist Ernst der jüngste Spieler im Kader des LSV Bluno. Aufgrund einer neuen Regelung dürfen Spieler unter 18 Jahren bereits im Männerbereich eingesetzt werden. Ernst Petko trainiert bereits seit Jahren beim LSV Bluno mit und hat sein Talent angedeutet. In der kommenden Saison kann er sich im Spielbetrieb beweisen und den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen. Willkommen im Kader der 1. Männermannschaft! 

---------------------------------------------------------------------------------

Bewerbe dich jetzt beim LSV Bluno für die Bürgerarbeit!

Wir als LSV Bluno haben für das Projekt "Bewegter Kindergarten", die Jugendarbeit und die Vereinsarbeit zwei geförderte Bürgerarbeitsstellen genehmigt bekommen. Wir suchen zwei sport- und fußball-begeisterte Mitarbeiter für die Bürgerarbeit beim LSV Bluno! Vorraussetzung ist das die Bewerber im Landkreis Bautzen gemeldet sind und über ein halbes Jahr Hartz IV erhalten. Wichtig ist die Kompetenz in der Sportart Fußball und beim Umgang mit Kindern. Am besten wären natürlich Fußballtrainer. Bei Interesse bitten wie eine eMail an die Adresse lsv-bluno-74@web.de zu senden. Die Stelle wird für drei Jahre gefördert und wir freuen uns auf eure Zusendungen!

Vorstand LSV Bluno

----------------------------------------------------------------------------------

Mannschaft kehrt wohlbehalten aus dem Spreewald zurück!


Völlig erschöpft kehrten die Spieler am vergangenen Sonntag von ihrer Saisonabschlußfahrt zurück. Drei tolle Tage erlebten wir mit zahlreichen Prominenten (ich sage nur Helene Fischer und Katja Saalfrank) und dem völlig verdienten Halbfinaleinzug unserer Nationalmannschaft! Nun heißt es die Beine hochlegen bevor die Saison 2012 / 13 wieder beginnt.





-----------------------------------------------------------------------------------


Gelungene Weihnachtsfeier zum Abschluss des Sportjahres 2011!

Bevor am kommenden Donnerstag um 18:30 Uhr das letzte Training in diesem Jahr ansteht, veranstaltete die 1. Männermannschaft ihre traditionelle Weihnachtsfeier im Sportlerheim in Bluno. Der Kapitän der Mannschaft Matthias Grun hatte die Ehre als erster das Buffet zu eröffnen. In geselliger Runde wurde ein Ausblick auf die Rückrunde in der Kreisliga vorgenommen und jeder Spieler bekam noch eine süße Überraschung. Auch die Spieler die an diesem Abend leider nicht mit dabei sein konnten, sei nochmal für ihren Einsatz beim LSV Bluno gedankt. Bis tief in die Nacht wurde natürlich über Fußball gefachsimpelt und bei dem ein oder anderen Bierchen das Sportjahr 2011 ausgewertet. Einen besonderen Dank gilt unserem Spieler Uwe Krautz der für die Versorgung seiner Mannschaftskollegen verantwortlich war und ein perfektes Buffet zauberte!

---------------------------------------------------------------------------

Am 27.08. erstes Punktspiel unserer D-Jugend!


Mit einem Heimspiel startet unsere D-Jugend in die Sport Oase Kreisliga Nord. Um 10:00 Uhr empfängt unsere Jugendmannschaft am Samstag den 27.08. die Mädchenmannschaft des HSV Hoyerswerda 1919. Die Mannschaft brennt auf ihr erstes reguläres Punktspiel und kann es kaum noch erwarten das es endlich losgeht. Da man als Neuling in der Liga noch nicht weiß wohin die Reise sportlich geht, wird man erst in der Saison genauer sehen wo die Mannschaft steht. Mit einem Satz neuer Trikots wird die Mannschaft ihr erstes Spiel bestreiten und hofft auf die zahlreiche Unterstützung der Fans. Ab sofort sind die Ergebnisse der D-Jugend unter Ergebnisse / Tabellen zu finden. Wir freuen uns das es endlich soweit ist und der LSV Bluno wieder eine eigene Jugendmannschaft im regulären Spielbetrieb hat! Danke an alle Helfer, Eltern und natürlich dem Trainer Ronald Bether!

---------------------------------------------------------------------------

Saisonvorschau 2011/12 Ewag-Kreisliga Nord

Am kommenden Samstag den 13.08.2011 startet die neue Saison in der Ewag-Kreisliga Nord. Nach der Vorbereitung brennen alle Beteiligten darauf, dass es wieder um Punkte und Tore geht. Dieses Jahr umfasst die Liga 13 Mannschaften, nachdem in der vergangenen Saison nach dem Rückzug des Partwitzer SV nur 12 Mannschaften im Spielbetrieb teilnahmen und es deshalb immer wieder zu spielfreien Wochenenden kam. Mit dem SV Zeissig gewann die beste und beständigste Mannschaft die Meisterschaft und stieg verdient in die Kreisoberliga auf. Aber bis zum Ende hin war der FSV Lauta ein würdiger Gegner und konnte bis zum letzten Spieltag die Entscheidung offen halten. Was wird uns nun die neue Saison bringen? Wer sind die Favoriten und wer muss den Gang in die Kreisklasse antreten. Eines ist aber ganz sicher, die Saison wird wieder spannend und Überraschungen werden nicht ausbleiben. Am Aufstieg kann eigentlich kein Weg an Lauta vorbeiführen! Bereits in den letzten zwei Spielzeiten schrammte man nur sehr knapp am Aufstieg vorbei. Der Kader blieb bis auf wenige Veränderungen zusammen und mit Toptorjäger Buchholdt hat Lauta die eingebaute Torgarantie. Dazu hat man noch einen erfahrenen Trainer geholt der die junge Mannschaft in die Kreisoberliga führen soll. Der gesamte Kader ist in der Breite als auch in der Qualität sehr gut besetzt, sodass man der Topfavorit in der Liga ist.

Mit dem FC Lausitz ist der erfolgreichste und glorreichste Verein in der Region in die Kreisliga abgestiegen. Hätte man sich vor drei Jahren noch gefreut, wenn die Mannschaft aus der Hoyerswerdaer Neustadt für ein Freundschaftsspiel zu einem Kreisligisten angereist wäre, bestreitet man diese Saison Punktspiele gegen die Mannschaft. Sowohl den Beteiligten als auch dem fußballinteressierten Fan schmerzt das Herz wenn man die Entwicklung dieses Vereins in den letzten Jahren betrachtet. Das Aushängeschild im Fußball vergangener Tage nur noch Kreisliga und was noch schlimmer wiegt, keine eigene Jugendmannschaft mehr! Der Verein versucht noch mal die Reißleine zu ziehen und mit Neutrainer Veit Nowotnick den Neubeginn zu starten. Mit jungen Spielern will sich die Mannschaft in der Kreisliga etablieren und möglichst weit oben in der Tabelle landen.

Der SV Laubusch gehört auch dieses Jahr wieder zum Favoritenkreis der Kreisliga. Zwar musste man mit Frank Wittek einen der besten Spieler zum HSV 1919 ziehen lassen aber trotzdem besitzt die Mannschaft einen sehr ausgeglichenen Kader. Über die mannschaftliche Geschlossenheit wird der SV Laubusch die Abgänge kompensieren und wieder eine gute Saison spielen.

Aufbau Deutschbaselitz ist die große Unbekannte in dieser Saison. Wurde man in der vergangenen Saison noch 8. in der Kreisliga West, möchte man dieses Jahr ein gewichtiges Wort um die Ligaspitze mitreden. Deshalb hat man sich entschlossen sich der Kreisliga Nord anzuschließen, denn die Aussicht den Aufstieg in die Kreisoberliga zu schaffen erscheint den Verantwortlichen größer.

Unser LSV Bluno wird ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis dazugezählt, nachdem man in der vergangenen Saison den vierten Tabellenplatz erreichte. Aber erst im Saisonverlauf wird man wirklich sehen wo sich unsere Mannschaft befindet und welche Rolle sie spielen kann. Wie viele andere Vereine gehören dem Kader des LSV Bluno zahlreiche auswärtige Spieler an, die durch Arbeit oder Studium nicht immer da sein können oder nur am Wochenende da sind. Aus diesem Grund kann man nicht mit Gewissheit sagen wie stark die Mannschaft wirklich ist und eine Prognose fällt deshalb sehr schwer.

Die Mannschaften von Traktor Weißkollm, TSG Bernsdorf, FSV Knappensee Großsärchen, Glückauf Knappenrode, Wittichenau II und HSV 1919 II sind alle sehr schwer einzuschätzen. Wie alle anderen Vereine müssen die Mannschaften Jahr für Jahr kämpfen ihre Mitglieder zu halten und möglichst konkurrenzfähig zu bleiben. Negative Beispiele wie Partwitz zeigen wie schnell so eine Entwicklung gehen kann. Alle Mannschaften haben die Qualität eine gute Saison zu spielen und sich in die obere Tabellenhälfte zu schieben. Vor allen Dingen die zweite Mannschaft von Hoyerswerda 1919 hat natürlich den Anspruch oben mitzuspielen und hofft auf personelle Verstärkung aus der Bezirksligamannschaft. Denn auf lange Sicht kann man den Talenten nicht schmackhaft machen, sich über die Kreisliga für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Mit dem BSV Lohsa kehrt ein Traditionsverein zurück in die Kreisliga Nord. Mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern möchte man in der nächsten Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Durch den Zwangsabstieg von Steinitz rückte noch kurzfristig Zeissig II in die Kreisliga. Die Mannschaft wird alles dafür geben nicht gleich wieder abzusteigen und wird sicherlich personelle Unterstützung aus der ersten Mannschaft erhalten. Die Vertretung vom Schwarzwasser wird in dieser Saison mit Sicherheit die eine oder andere Überraschung schaffen und nicht Absteigen. 


Auf jedenfall wird auch die kommende Saison wieder spannend und reizvoll. Wie wird mein Verein abschneiden? Ab kommenden Samstag wird es die Antworten darauf geben in der Saison 2011/ 12.

---------------------------------------------------------------------------

Neuer Mannschaftsrat!

Am vergangenen Samstag wurde der neue Mannschaftsrat der 1. Männermannschaft des LSV Bluno gewählt. Im Mannschaftsrat für die Saison 2011 / 12 sind:

Mathias Grun, Rene Rothenburger, Phillip Baumgarten, Felix Kilian, Sebastian Hattula und John Paulusch  

---------------------------------------------------------------------------

LSV Bluno gewinnt Turnier in Kausche!

Am vergangenen Samstag siegte unser LSV beim Turnier der SG Kausche. Aufgrund von Absagen waren nur 3 der erwarteten 5 Mannschaften anwesend. Dadurch wurde die Spielzeit auf 45 Minuten erhöht. Im ersten Spiel kam es zum Duell mit der SG Kausche. Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn ersteinmal ab und waren bedacht keine Fehler zu machen. Dabei wurde schon deutlich das es im zusammenspiel unserer Mannschaft noch Defizite gab. Trotzdem bekam man das Spiel langsam in den Griff und erspielte sich die ersten Chancen. Am Ende des Spiels gewann unsere Mannschaft mit 2 zu 0. Im dauffolgenden Spiel siegte der FSV Knappensee Groß Särchen gegen Kausche mit 3 zu 1. Im dritten Spiel ging es für beide Mannschaften um den Turniersieg. Särchen konnte in dem Spiel immer wieder gefährliche Angriffe vortragen. Unser Team hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte aber zu wenig zwingendes daraus machen. Nachdem nun die Kräfte bei der Mannschaft zusehens schwanden konnte unsere Mannschaft doch noch drei Tore erzielen und damit den Pokal mit nach Bluno nehmen. Wir danken dem Gastgeber für das gute Turnier! 


Spieler: Krautz Uwe, Zippack Thomas, Trautmann Frank, Nakonz Sven, Droge Rene, Paulusch John, Grun Matthias, Kallnik Mathias, Rothenburger Rene, Schütz Marcel, Petko Ernst, Sebastian Hattula, Schmaler Robert   

------------------------------------------------------------------------------------

Mario Kallnik "half" bei der Altliga aus!


Beim Freundschaftsspiel der 1. Männermannschaft des LSV Bluno gegen die Altherrenmannschaft spielte in der 2. Halbzeit der ehemalige Kapitän den 1. FC Magdeburg Mario Kallnik bei der Altligamannschaft mit. Mario Kallnik spielte dabei mit seinem Bruder Mathias Kallnik und seinem ehemaligen Mitspieler zu Kinderzeiten Marcel Diedrich zusammen. Mario Kallnik war viele Jahre der Kapitän und Führungsfigur des 1. FC Magdeburg und scheiterte in dieser Zeit nur knapp am Aufstieg in die 2. Bundesliga. Vor drei Jahren beendete er seine Karriere. Immerhin ist Mario Kallnik der Spieler mit den meisten Spielen nach der Wende für den 1. FC Magdeburg. Ich bin mir sicher das Mario auch in Zukunft bei Heimatbesuchen wiedereinmal in Bluno spielen wird.

---------------------------------------------------------------------------

Nils Kciuk und Marcus Wenzko Neuzugänge 4. und 5.

Mit Marcus Wenzko kehrt ein weiterer Spieler nach Bluno zurück, denn bereits in der Jugend spielte er in Bluno. In den vergangenen zwei Spielzeiten lief er für den FC Lausitz auf und davor für den HSV 1919. Mit Marcus erhalten wir einen sehr guten Offensivspieler, der die Durchschlagskraft im Sturm weiter verbessern wird. Bereits in den vergangenen Jahren haben wir uns um Marcus bemüht. Wir freuen uns deshalb, dass sich Marcus für den LSV Bluno entschieden hat und wünschen dir eine erfolgreiche Zeit!

Mit Defensivspezialist Nils Kciuk hat der LSV seinen ersten Arzt in den eigenen Reihen, denn Nils ist Zahnarzt in Hoyerswerda. In der Jugend durchlief Nils die Jugendabteilungen des HSV 1919 und war nahezu in jeder Altersklasse Kapitän seines Teams. In den vergangen Jahren hat er sich aufgrund des Studiums, in München, weitestgehend vom aktiven Spielbetrieb zurückgezogen und wird  nun wieder beim LSV Bluno angreifen. Bereits beim Trainingsauftakt zeigte Nils sein Können und wird sich in den nächsten Wochen noch die fehlende Spritzigkeit holen. Wir begrüßen Nils beim LSV Bluno und wünschen dir eine erfolgreiche Zeit.

---------------------------------------------------------------------------

Rene Ganig verstärkt 1. Männermannschaft!

Ab der kommenden Saison spielt Rene Ganig für die 1. Männermannschaft des LSV Bluno. Damit erhält Trainer Andreas Laderick einen erfahrenen Spieler, der die junge Mannschaft durch seine Erfahrung helfen und führen wird. Rene spielte vor seiner Zeit beim LSV Bluno für den Spremberger SV in der Landesklasse Brandenburg und war bis zu seinem Kreuzbandriss vor knapp 2 Jahren Leistungsträger des Teams. Danach wollte Rene ruhiger treten und hat sich der Altligamannschaft der Spielvereinigung Elsterheide angeschlossen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits in der 1. Männermannschaft ausgeholfen hat, wird er in der kommenden Saison wieder richtig angreifen. Wir begrüßen Rene bei der 1. Männermannschaft des LSV Bluno und wünschen dir eine erfolgreiche Zeit.

---------------------------------------------------------------------------

Hauptplatz wird gründlich saniert! 

Durch die Firma Klammer & Pech wird zur Zeit der Hauptrasenplatz des LSV Bluno auf Vordermann gebracht. Obwohl man sich sehr glücklich schätzen kann einen sehr guten Rasenplatz zu besitzen, möchte man mit dieser Investition den Zustand des Platzes weiter verbessern. Ziel ist es für alle Mannschaften optimale Bedingungen zu schaffen, um erfolgreichen Fußball zu spielen. Wir bedanken uns bei unserem langjährigen Sponsor Klammer & Pech aus Terpe für die erbrachten Leistungen.  

---------------------------------------------------------------------------

Marcel Schütz kehrt nach Bluno zurück!

Nach einer Saison beim FC Lausitz in der Bezirksklasse wechselt Marcel Schütz zurück nach Bluno. Wir freuen uns das Marcel sich für den LSV entschieden hat und wir damit einen aus Bluno wieder zurückgewinnen konnten. In seiner Zeit beim FC Lausitz unter Trainer Sven Fischer und Andreas Russeck wurde Marcel Stammspieler in der Rückrunde und konnte sehr viel für seine persönliche Entwicklung mitnehmen. Marcel ist ein Spieler der auf mehreren Positionen spielen kann. Wir begrüßen Marcel beim LSV Bluno und wünschen dir eine erfolgreiche Zeit!

---------------------------------------------------------------------------

John Paulusch erster Neuzugang!

Mit John Paulusch freuen wir uns den ersten Neuzugang für die Saison 2011/ 12 bekannt zu geben. John wechselt von Hoyerswerda 1919 nach Bluno. Beim HSV Einheit Hoyerswerda durchlief John alle Nachwuchsstationen und konnte mit dem Verein große Erfolge in der Jugend feiern. In der vergangenen Saison gehörte er zur 2. Mannschaft von Hoyerswerda 1919. Mit John Paulusch haben wir einen Wunschspieler für das Mittelfeld verpflichten können, der durch seine Fähigkeiten die Mannschaft verstärken wird. Wir begrüßen John beim LSV Bluno und wünschen dir eine erfolgreiche Zeit.


---------------------------------------------------------------------------

Vollkommen übermüdet aber wohlbehalten kehrt die Mannschaft aus Hamburg zurück!


Drei tolle Tage verbrachten unsere Kicker bei ihrer traditionellen Abschlussfahrt in Hamburg. Zur den Highlights gehörten u. a. der Besuch des Szeneviertels Schanze, natürlich die Reeperbahn mit der berüchtigten Herbertstraße, eine Hafenrundfahrt und natürlich der berühmte Fischmarkt am Sonntag um 05:00 Uhr morgens. Alle Teilnehmer zeigten eine große Kondition und Durchhaltevermögen. Gerüchten zu folge floß auch das ein oder andere isotonische Getränk. Erschöpft aber glücklich über die gelungene Abschlussfahrt kehrten alle gesund wieder nach Hause zurück.





---------------------------------------------------------------------------

Der Lange sagt "Servus"


Nach 15 Jahren für den LSV Bluno verabschiedet sich unser Kapitän Björn Stramke von der 1. Männermannschaft. Mit seiner Auswechslung in der 75. Minute beendet er seine erfolgreiche Karriere. Die Tränen standen unserem Langen in den Augen als die Mannschaft ihm ein Trikot mit seinem Namen und den wichtigsten Daten in seiner Karriere für den LSV Bluno überreichte. Gleichzeitig begrüßte Präsident Hagen Wogawa unseren Langen in der Altligamannschaft  und übergab ihm ein Trainingsanzug der Spielvereinigung Elsterheide. Bis lang in die Nacht feierte die Mannschaft zusammen mit Björn seinen Ausstand und wird in der kommenden Woche in Hamburg bei der Abschlussfahrt kräftig weiterfeiern.








---------------------------------------------------------------------------

Der "Lange" tritt ab!


Das Punktspiel gegen Traktor Weißkollm ist für unseren langjährigen Kapitän Björn Stramke das letzte Spiel seiner Karriere in der 1. Männer-mannschaft. Mit 35 Jahren beendet damit der letzte Held der so erfolgreichen Bezirksklassemannschaft des LSV Bluno seine Karriere. Björn Stramke war stets Vorbild und Führungsfigur beim LSV Bluno. Am kommenden Samstag wird Björn das letzte mal die Mannschaft als Kapitän aufs Feld führen und danach ordentlich seinen Ausstand geben. Aber natürlich tritt der Lange nicht ganz ab, denn er wird weiterhin für die Altligamann-schaft der Spielvereinigung Elsterheide aktiv sein. Der LSV Bluno bedankt sich bei Björn Stramke für seine Verdienste im Verein und wünscht ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft.




----------------------------------------------------------------------------------------

Ein Traum wird Wirklichkeit!


In der vergangenen Woche wurde im Elternabend einstimmig beschlossen, dass die Kindermannschaft des LSV Bluno ab der kommenden Saison in den aktiven Spielbetrieb eintreten wird. Damit wird der LSV Bluno nach Jahren ohne eigene Jugendmannschaft wieder eine eigene Juniorenmannschaft anmelden können. Mit diesem Schritt konnte der Vorstand des LSV Bluno das gesteckte Ziel verwirklichen, wieder eine eigene Jugendmannschaft aufzubauen! Einen besonderen Dank dabei gebürt dem Trainer der Mannschaft Ronald Bether. Ab der kommenden Saison wird die D-Juniorenmannschaft in der Kreisliga Nord des Westlausitzer Fußballverbandes antreten und um Punkte kämpfen! Dabei trifft die Mannschaft auf sehr bekannte Mannschaften in der Region wie Blau Weiß Wittichenau oder Hoyerswerda 1919. Noch trainiert die Mannschaft einmal die Woche aber ab Mai wird zweimal die Woche trainiert. Trainingszeiten sind Mittwoch von 17:30 - 18:30 und Freitag von 16:00 - 17:00 Uhr. Derzeit trainieren 15 Kinder unter der Anleitung von Ronald Bether. Nicht ohne Stolz blicken wir auf die Entwicklung in diesem Bereich. Zukünftig soll die Zusammenarbeit mit den benachbarten Vereinen intensiviert werden, um wieder alle Altersstufen in den aktiven Spielbetrieb melden zu können! Denn nur durch die Jugend haben wir eine Zukunft im Verein! 


Interessierte Kinder die ebenfalls Spass am Fußball haben sind bei jedem Training gern gesehen!


LSV Bluno 74 e.V.

---------------------------------------------------------------------------

Volkmar Unger geehrt


Während der Jahreshauptversammlung des LSV Bluno am 24.02.2011 wurde der langjährige Präsident des Sportvereines - Volkmar Unger - für seine Verdienste mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Die Verbandsauszeichnung nahm der Präsident des Westlausitzer Fußballverbandes (WFV e.V.) Axel Görner vor.



----------------------------------------------------------------------------------------

Topfit mit Indoorcycling im Cityfreizeitcenter


Der LSV Bluno ´74 e. V. hat auf die schlechten Wetterbedingungen reagiert und führt einen Großteil seiner Rückrundenvorbereitung im City Freizeit Center Hoyerswerda durch. Unter professioneller Anleitung von Spinning Instructor Jogi Oertel werden gezielte Einheiten im Kraft- und Ausdauerbereich durchgeführt. Als Indoorcycling oder Spinning werden Gruppentrainings-programme bezeichnet, die meist als Ausdauersport auf stationären Fahrrädern, mit Musik ausgeführt werden. Höhepunkt des einstündigen intensiven Trainings ist die Bergankunft in Alpe d'Huez. L’Alpe d’Huez ist ein Wintersportort in den französischen Alpen, der international bekannt ist als Bergankunft bei der Tour de France. Ziel ist es, neben den Trainingseinheiten auf dem Rasen der Mannschaft um Coach Andreas Laderick eine optimale Vorbereitung für das Nachholespiel am 26.02.2011 beim Zweitplatzierten der ewag-Kamenz Liga Nord dem SV Laubusch zu ermöglichen. Der LSV Bluno 74 bedankt sich bei  Instructor Jogi Oertel vom www.cityfreizeitcenter.de.  

Werner Müller





---------------------------------------------------------------------------

Robert Schmaler bleibt dem LSV Bluno auch in den nächsten Jahren erhalten!





Robert hat sein Wirtschaftsstudium in Dresden erfolgreich beendet und wird in den nächsten 3 - 5 Jahren promovieren. Robert hat einen ungemein hohen Stellenwert innerhalb der Mannschaft, denn er ist ein positiv denkender Mensch und immer hoch motiviert. Damit bleibt uns ein sehr wichtiger Spieler für die nächsten Jahre erhalten und wird weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft des LSV Bluno sein.

---------------------------------------------------------------------------

Neue Präsentationsanzüge für die 1.Männermannschaft!








Durch unseren langjährigen Sponsor Gerhard Stramke (Stramke Bau) werden für die 1. Männermannschaft neue Nike-Präsentationsanzüge gesponsert. Der hochwertige Anzug ist mit dem Unternehmensloge der Firma Stramke Bau und dem Vereinsnamen versehen. Gerhard Stramke ist Gründungsmitglied des Vereins und seither mit dem LSV Bluno eng verbunden. Sein Engagement für den Verein in den vergangen Jahren ist vorbildlich. Der LSV Bluno bedankt sich bei Gerhard Stramke für die neuen Präsentationsanzüge.

---------------------------------------------------------------------------


Hinrundenrückblick 1.Männer Saison 2010/11


Als Ziel vor der Saison wurde ein Tabellenplatz unter den ersten sechs Mannschaften der Stadtliga Hoyerswerda ausgegeben, um bei der bevorstehenden Kreisligareform in die sogenannte "Großkreisliga" zu gelangen. Deshalb kann man mit dem derzeitigen 5. Platz in der Tabelle also durchaus zufrieden sein mit dem bisher erreichten. Aber wenn man die Tabelle genauer betrachtet sieht man, dass unsere Mannschaft schon satte 9 Punkte Rückstand auf den vierten der Tabelle (Hoyerswerda 1919) hat und die Verfolger aus Weißkollm und Bernsdorf in Lauerstellung liegen. Dementsprechend kann die Devise für die Rückrunde nur lauten den Rückstand auf die vor uns liegenden Mannschaften zu verringern und den Abstand zu den hinter uns liegenden Mannschaften weiter auszubauen. Um diese Ziele zu verwirklichen wird es in der Vorbereitung einige Veränderungen geben aber dazu in den nächsten Wochen mehr.


Das erste Spiel bestritt unsere Mannschaft gegen Knappenrode und konnte dieses souverän gewinnen. Leider musste bereits in diesem Spiel, mit Philipp Baumgarten einer unserer Leistungsträger das Spiel mit einem Kreuzbandriss verlassen und fehlte der Mannschaft die komplette Hinrunde und auch noch einen großen Teil der Rückrunde. Bereits im zweiten Spiel kam der große Ligafavorit der Liga, der SV Zeißig, nach Bluno und konnte mit einem klaren 3 zu 0 die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Mannschaft musste anerkennen, dass man mit dem Spitzenteam nicht mithalten konnte. Deshalb war das nächste Spiel gegen die TSG Bernsdorf weitaus wichtiger einzustufen. Die Mannschaft unseres Ex-Trainers Lutz Schmaler war sensationeller Tabellenführer bis dahin und konnte alle Spiele gewinnen. Mit einer tollen Moral konnte unser LSV Bluno nach Rückstand ein 3 zu 3 erkämpfen. Danach kam der Absteiger der Bezirksklasse aus Groß Särchen nach Bluno und unsere Mannschaft konnte mit einem 3 zu 1 die Mannschaft von Peter Buschner verdient bezwingen und konnte sich als Tabellendritter in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Nach dem Rückzug des Partwitzer SV konnte unser Verein vier neue Spieler begrüßen. Die Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison wurde dadurch weiter bestärkt. Nach dem ersten Spiel gegen Steinitz und dem 3 zu 2 Sieg unsere Mannschaft in der neuen Konstellation nährte diese Hoffnung weiter, sich als Tabellendritter weiter in der Spitze zu etablieren. Unerklärlicher Weise verlor nach diesem 6. Spieltag die Mannschaft den Faden und zeigte teilweise unerklärliche Schwächen. Leider fielen in dieser Zeit weitere Leistungsträger der Mannschaft aus. Mit Robert Unger, Christian Zippack und Rober Schmaler fehlten der Mannschaft sehr wichtige Spieler in der Hinrunde, welche die Mannschaft die auffangen konnte. So musste man als Favorit gegen die zweite Vertetung aus Wittichenau eine derbe 5 zu 1 Klatsche im Heimspiel hinnehmen. Von diesem Tiefschlag konnte sich die Mannschaft nicht mehr recht erholen und verlor auch die nächsten beiden Spiele gegen Hoyerswerda II und Lauta klar und konnte erst wieder am 10. Spieltag mit einem 4 zu 2 in Burgneudorf ein Erfolgsergebniss feiern. Leider folgte im letzten Spiel der Hinrunde in Weißkolm eine knappe 1 zu 0 Niederlage. Die Ergebnisse zeigen eine sehr durchwachsene Hinrunde mit reichlich Reserven aber dem absoluten Ziel unter die ersten sechs Mannschaften zu gelangen! 

----------------------------------------------------------------------------------------


Hallensaison in der Winterpause

16.01.2011 Hallenturnier in Welzow - 2. Platz von 5 Teams

29.01.2011 Hallenturnier Ü43 in Hosena - 2. Platz von 6 Teams

19.02.2011 Hallenturnier des HSV 1919 - 1. Platz




( interne Stadtmeisterschaft der Stadt Hoyerswerda)

----------------------------------------------------------------------------------------


----------------------------------------------------------------------------------------

Aktivitäten 2010


Auf die nachfolgenden Erfolge und Aktivitäten können wir in 2010 zurückschauen und hoffen auch im kommenden Jahr diesen erfolgreichen Weg weiter gehen zu können. 


Energetische Sanierung Sportlergebäude


Ausrüstung Mannschaften & Betreuer


Geförderte Jobmaßnahmen


GEZ


Umbau Küche


Neujahrslauf


Elfmeter-Nachtturnier


Unterstützung/ Beteiligung „Neubau Spielplatz“

---------------------------------------------------------------------------

LSV Bluno stattet alle Vereinsmitglieder mit Trainingsanzügen aus!


In einer wahrscheinlich in dieser Form einzigartigen Aktion wird der LSV Bluno all seine Vereinsmitglieder mit einem Trainingsanzug des Sportartikelhersteller Saller ausstatten. Damit bedankt sich der LSV Bluno bei seinen Mitgliedern und zeigt das eine Mitgliedschaft beim LSV nicht nur einseitig darauf beruht jährlich seine Beiträge zu bezahlen und kostenlos die Spiele zu besuchen, sondern darüber hinaus vom Verein ins Vereinsleben integriert zu werden. Diese Aktion wird nur ermöglicht durch das Engagement zahlreicher Sponsoren des LSV Bluno! Die knapp 100 Vereinsmitglieder werden in den nächsten Wochen ihre Anzüge erhalten. Dabei wird die Altligamannschaft den Aufdruck Spielvereinigung Elsterheide auf ihren Anzügen erhalten und alle anderen mit dem Schriftzug LSV Bluno 74 versehen sein. 



---------------------------------------------------------------------------

Partwitzer SV zieht sich aus der Stadtliga Hoyerswerda zurück!

Mit Bedauern haben wir die Nachricht vernommen, dass unser Elsterheidenachbar Partwitzer SV sich vom aktiven Spielbetrieb zurück gezogen hat. Der LSV bedauert diese Entscheidung sehr, denn aus sportlicher Sicht verlieren wir einen langjährigen Konkurenten und Derbygegner. In den vergangenen Jahren fanden viele spannende Elsterheidederbys zwischen beiden Mannschaften statt mit vielen Toren und Emotionen. Wie viele andere Vereine in unserer Region verlor der Partwitzer SV den Kampf gegen die demografische Entwicklung in unser Region. Viele Vereine kämpfen Jahr für Jahr darum ihre Mannschaft konkurenzzfähig zu bekommen und genügend Spieler für eine Saison zu melden. Wir hoffen den einen oder anderen Spieler aus der Partwitzer Mannschaft in Bluno begrüßen zu dürfen, damit nicht für alle Spieler die Saison vorbei ist.   

---------------------------------------------------------------------------

Neue Polo-Shirts für die 1.Männermannschaft

Die 1. Männermannschaft des LSV Bluno wurde mit neuen Jako-Poloshirts ausgestattet. Nach den Trainingsanzügen vor zwei Jahren, den neuen Trikosätzen im vergangenen Jahr, wurde die Mannschaft auch in dieser Saison mit hochwertigen Utensilien ausgestattet. Mit den neuen Polo-Shirts präsentiert sich die Mannschaft zu Spielen im einheitlichen Outfit.




---------------------------------------------------------------------------

Sportanlagen in Bluno neu ausgerüstet

Spg. Bluno/Elsterheide  im Altligapokal ausgeschieden 

Der LSV Bluno `74 hat über die Sommerpause seine Sportanlagen neu ausgerüstet.

Frank Eilenstein von der enviaM organisierte im Rahmen des „Companius Projekt 4659“ die Anschaffung neuer Tornetze, Fahnenstangen sowie weiterer Trainingsutensilien.

---------------------------------------------------------------------------

Abschlussfahrt nach Prag!

Wie im letzten Jahr führt die 1.Männermannschaft der Weg ihrer Abschlussfahrt nach Tschechien. Hat man letztes Jahr noch die Provinz aufgesucht, zieht es dieses Jahr die Mannschaft nach Prag, in die goldene Stadt. So wird die Mannschaft vom 02.07. - 04.07. in der Hauptstadt Tschechiens verweilen und die Saison standesgemäß ausklingen lassen!

---------------------------------------------------------------------------

Matthias Grun neuer Trainer des LSV Bluno!

In der kommenden Saison wird Matthias Grun den Trainerposten der 1. Männermannschaft beim LSV Bluno übernehmen. Wir freuen uns mit Matthias einen Fußballfachmann für die Position gewonnen zu haben. Dadurch ist ein sehr hohes Niveau auf dieser Position garantiert und jeder der Matthias Grun kennt weiß das wir einen "Fußballverückten" als Trainer erhalten. Matthias Grun wird sowohl als Trainer und Spieler für unsere 1. Mannschaft aktiv sein. Unser bisheriger Chefcoach Andreas Laderick muss aufgrund beruflicher Veränderungen kürzer treten. Der LSV Bluno bedankt sich bei Andreas Laderick für die erfolgreiche Arbeit in den vergangenen zwei Jahren als Trainer!  

------------------------------------------------------------------------------------

Stadligasaison 2009/10 auf dem 6. Tabellenplatz beendet

Der LSV Bluno 74 beendet als sechster die Stadtligasaison 2009/10 und konnte damit sein Minimalziel erreichen. Leider ging am Ende der Saison der Mannschaft die Luft aus und man musste vor allen Dingen in den letzten Spielen der Saison die ein oder andere unnötige Niederlage hinnehmen. Nun sind alle Augen auf die neue Saison gerichtet und dabei soll die Mannschaft gezielt auf der einen oder anderen Position verstärkt werden. Dabei spielt natürlich der oberligaerfahrene Matthias Grun eine Schlüsselposition im nächsten Jahr. Er soll mit seiner Erfahrung die junge Mannschaft lenken, damit nächstes Jahr ein noch besseres Ergebniss in der Tabelle erzielt werden kann. Die nächste Saison wird eine der spannensten und entscheidensten Saison der letzten Jahren. Viele ambitionierte Mannschaften und zwei Absteiger aus der Bezirksklasse werden für ein hohes Niveau sorgen und unser LSV Bluno soll dabei eine wichtige Rolle mitspielen. Also hoffen wir auf eine interessante und erfolgreiche Saison 2010/11.

---------------------------------------------------------------------------

Ralf Diedrich beendet Trainerkarriere!

Stadtliga Trainerlegende Ralf Diedrich wird seine Trainertätigkeit aus gesundheitlichen Gründen mit dem Ende der Saison 209/10 beenden. Ralf hat über viele Jahre erfolgreich und ambitioniert zahlreiche Spieler betreut und mit ihnen sehr beachtliche Erfolge erzielt. Einer der größten dabei war sicherlich der Aufstieg mit dem LSV Neustadt in die Bezirksklasse. Eine Herzensangelegenheit für ihn war auch immer Eintracht Hoyerswerda, die er maßgeblich zum Erfolg geführt hat und denen er sich auch immer noch verbunden fühlt. Weitere Stationen in seiner Karriere waren unter anderem noch Borussia Welzow, RW Burgneudorf und der SV Laubusch. Mit der Saison 2009/10 wurde Ralf Diedrich Trainer beim LSV Bluno und konnte das gesteckte Ziel erreichen und den 6. Tabellenplatz sichern. Wir bedanken uns bei Ralf Diedrich für die geleistete Arbeit als Trainer der 1. Männermannschaft des LSV Bluno und sind froh das Ralf weiterhin dem LSV Bluno verbunden bleiben wird und sich zwar als Trainer zurückzieht aber weiterhin dem LSV die Stange hält und seine Erfahrung und Kompetenz weiter zur Verfügung stellt!

Danke Ralf!

---------------------------------------------------------------------------

Erster Neuzugang für die nächste Saison steht fest!

Mathias Grun ist der erste Neuzugang für die kommende wichtige Saison 2010/11. Für alle Vereine in der Stadtliga geht es darum unter die ersten sechs Plätze zu kommen um in die neue Kreisliga zu gelangen. Demendsprechend werden sich alle Vereine versuchen zu verstärken. Mit Matthias Grun ist es dem LSV Bluno gelungen einen oberligaerfahrenen Spieler zu verpflichten, der mit seiner Erfahrung der jungen Mannschaft weiterhelfen wird. Natürlich soll Matthias Grun nicht der einzige Neuzugang bleiben, um das große Ziel nächste Saison zu erreichen!

---------------------------------------------------------------------------

Jacko neuer Ausrüster des LSV!

Dank der großzügigen Unterstützung von unseren Hauptsponsor, dem Autohaus Mosig, wird die 1. Männermannschaft des LSV Bluno mit neuen Trikots auflaufen. Dabei handelt es sich um die neueste Kollektion, des Sportartikelherstellers Jacko für die Saison 2009/10. Bei den Trikots handelt es sich um einen Kurz- und Langarmsatz. Ein absolutes Novum in der Stadtliga ist das Emblem des LSV Bluno auf dem Trikot.






---------------------------------------------------------------------------

19 Jahre beim LSV Bluno gekickt!

Der 38-jährige René Hänchen ist verheiratet und hat 2 Kinder. Er wohnt mit seiner Familie in Geierswalde und arbeitet als Polier beim Erde und Tiefbau. Er wurde in Bautzen geboren, ist in Zescha bei Königswartha in den ersten Lebensjahren aufgewachsen. Ab 1977 lebte seine Familie in Hoyerswerda. René besuchte nun in Hoyerswerda die Schule und später das Lessing-Gymnasium, wo er 1989 sein Abitur absolvierte. 1989 zur Wendezeit kam er zur NVA und diente dann in der Bundeswehr weiter. Nach dem Armeedienst begann er eine Lehre als Tiefbauer und absolvierte 1996 einen Meisterlehrgang. Als Kind begann er den Handballsport für sich zu entdecken und spielte beim damaligen ESV Lok Hoyerswerda bis zum 18. Lebensjahr Handball. Sein Trainer war damals Siegfried Wegner. Als 1989 die Wende kam, da zog es viele seiner ehemaligen Mannschaftskameraden in den Westen. René begann 190 beim LSV Bluno Fußball zu spielen. Mit seinem Blunoer Verein stand er insgesamt neunmal im Kreisfinale. Sechs Siege kommen dabei aufs Konto und drei Niederlagen. Zu den Höhepunkten seiner Fußballkariere gehört, dass der LSV Bluno 1995 Kreisligameister wurde. Es erfolgte der Aufstieg in die Bezirksklasse wo der LSV Bluno 1995-1999 spielte. Von 1990 bis 2009 hat René Hänchen in der Mannschaft des LSV Bluno gekickt. Er wollte eigentlich beim letzten Spiel der Saison seine Karriere in der ersten Mannschaft beenden. Aber beim vorletzten Spiel der Saison 2008/2009 des LSV Bluno gegen LSV Neustadt zog er sich einen Bänderriss zu und musste vorzeitig aus der ersten Mannschaft des LSV Bluno ausscheiden. Bedingt durch seine Montagetätigkeit kann er trotz seiner Fußballerfahrungen keine Mannschaft im Nachwuchs als Trainer übernehmen. Aber wenn er wieder gesund ist wird er in der neuen Saison der Altliga vom LSV Bluno als Kicker zur Verfügung stehen.

---------------------------------------------------------------------------

Mannschaft kehrt wohlbehalten aus Tschechien wieder!

Nach drei tollen Tagen in Jablonec kam die Mannschaft gesund, wenn auch nicht ganz munter wieder in der Heimat an. Um die Persönlichkeitsrechte jeder Person zu schützen die an der Abschlussfahrt teilgenommen hat, gibt es keine weiteren Informationen darüber. Nur soviel, die gesamten Biervorräte in Jablonec und Umgebung waren schon am Samstag aufgebraucht, so dass ein Sattelschlepper Nachschub aus Prag anfahren musste.







---------------------------------------------------------------------------

Nachruf

Gestern verstarb unser ältestes Vereinsmitglied Karl Bambor im Alter von 88 Jahren.

Viele Jahre spielte er in Bluno aktiv Fußball und war nach seiner aktiven Laufbahn weiter als Platzwart tätig. Bis zum gestrigen Tag versäumte er kaum ein Spiel des LSV Bluno 74. So konnte er viele Fußballer und Fußballerinnen,  auch aus der eigenen Familie auf dem Platz anfeuern.

Karl wir werden in Deinem Sinne weiterkämpfen !!!

Die Trauerfeierlichkeiten finden am Freitag, den 23.04.2010 um 14 Uhr in Bluno statt.

---------------------------------------------------------------------------

Vereinsfest toller Erfolg!!!

Knapp 100 Besucher kamen zum diesjährigen Vereinsfest des LSV Bluno 74 in Sabrodt. Bei Freibier den ganzen Abend und vielen Programmhöhepunkten feierten alle Gäste bis tief in den Morgen und sind sich ganz sicher - Wir kommen wieder!



----------------------------------------------------------------------------------------


----------------------------------------------------------------------------------------

Hallo liebe sportbegeisterte Schulkinder!


Eine Initiative des Kultusministeriums gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen.
 

Der Freistaat Sachsen macht allen Drittklässlern den Eintritt in einen Sportverein schmackhaft und übernimmt die Vereinsbeiträge für das erste Jahr der Mitgliedschaft. (Jahresbeitrag von 30,00 €). Natürlich sind auch alle Kinder angesprochen, die nicht in die 3. Klasse gehen. 

Auch wir als Landsportverein Bluno wollen den Kinder- und Jugendsport neu aufleben lassen. Einmal pro Woche werden wir für eine Stunde auf dem Sportplatz in Bluno gemeinsam Fußball und weitere Ballspiele durchführen. 

An der frischen Luft und in der Gemeinschaft mit Anderen spielen, ist eine Alternative zu Gameboy und Fernsehen. 

Die Aufsicht, Anleitung und Betreuung der Kinder ist selbstverständlich durch den Verein sichergestellt. Der Trainingsbeginn ist am 26.03.2009 um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz in Bluno. Es gibt schon zahlreiche Kinder die sich angemeldet haben aber jedes weitere Kind ist am 26.03.2009 gern gesehen. 

Wir freuen uns über eine positive Resonanz und verbleiben 

Mit sportlichen Grüssen 

LSV Bluno

----------------------------------------------------------------------------------------


Seit März 2009 trainiert die Zukunft des Vereins jeden Freitag in Bluno. Das Ziel ist es die Mannschaft in den Spielbetrieb einzuführen. Zur Zeit werden für die Kindermannschaft zahlreiche Freundschaftsspiele organisiert, damit sich die Kinder an den Spielbetrieb gewöhnen können. Für interessierte Kinder besteht die Möglichkeit einfach um 16:00 Uhr vorbei zu kommen und mitzutrainieren.


----------------------------------------------------------------------------------------

Infobrief des LSV Bluno ´74 e. V. - 01/2009


An alle Vereinsmitglieder des LSV Bluno ´74 e.V. 

Sehr geehrtes Vereinsmitglied, 

nachdem vier Sportsfreunde des ehemaligen Vorstands bei der Mitgliederversammlung am 09.01.2009 ihre Ämter niedergelegt haben, ist eine neue Vereinsführung gewählt worden.  

Der neue Vorstand besteht aus 

Hagen Wogawa - Vorsitzender des Vorstandes

Björn Stramke - stellv. Vorsitzender & Sponsoring

Frank Klimas - Kassenwart

Mathias Kallnik - Entwicklung & Sportwart

Christian Kubsch - event-Bereich

 und wir möchten uns auch für Dein Vertrauen bedanken. Darüber hinaus wollen wir Dich zugleich zu einer intensiven und konstruktiven Vereinsarbeit aufrufen – denn nur wenn alle Mitglieder als Team fungieren, haben wir als Sport- und Veranstaltungsverein die CHANCE die nächsten Jahre erfolgreich zu gestalten.

Ebenfalls an diesem Tag wurden die neue Beschwerdekommission und die Kassenprüfer gewählt. Diese beiden Organe werden durch die Sportsfreunde Axel Horstmann und René Hänchen in Personalunion geführt. Solltet Ihr in den nächsten zwei Jahren mit der Arbeit von uns, dem Vorstand, nicht einverstanden sein, könnt Ihr diesen Weg nutzen oder direkt mit uns in Verbindung treten. Wir sehen die rechtzeitige und offene Kommunikation als wichtiges Instrument für ein effektives Vereinsleben – also scheut Euch auch nicht mit Kritik an unserer Arbeit. 

Alle Ehren-, Vereinsmitglieder und Sponsoren mit Partnern sind am Samstag, 21. März 2009 ab 18:00 Uhr recht herzlich zu unserer Vereinsfeier in Sabrodt eingeladen. Der Unkostenbeitrag beträgt 8,- € je Teilnehmer. Wir wollen damit die Tradition dieses Festes weiterleben. Des Weiteren bitten wir um (unterhaltsame) Darbietungen.

Um Euch unsere Vorstellung zu unterbreiten und die nächsten Aufgaben gemeinsam abzustimmen laden wir Dich zu einer Mitgliederversammlung am 16. April 2009 um 19:30 Uhr recht herzlich ein. Folgende Tagesordnungspunkte sind seitens des Vorstandes geplant: 

Vorstellung neuer Vorstand und Aufgabenverteilung

Spielbetrieb in der Rückrunde beider Mannschaften & Finanzen

Ortschaftsratswahl & Veranstaltungen
 

Seit Beginn unserer Amtszeit konnten wir bereits fünf neue Mitglieder für unseren Verein gewinnen. Wir bitten Euch auch bei der Mitgliederwerbung aktiv mitzuwirken – da auch Förderungen des Landessportbundes an der Anzahl der Mitglieder ausgerichtet sind – so kann z.B. ein passives Mitglied bereits für 37,50 € im Jahr dem Verein angehören. In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals auf den günstigeren Beitrag von 75,- € für Vollzahler (50 % für ermäßigte Mitglieder) bei einer Überweisung bis zum 31. März 2009 hin. (Konto-Nr.: 8445419 BLZ 8559000 Volksbank Bautzen)
 

Wir freuen uns auf eine aktive Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und verbleiben

mit sportlichem Gruß

Hagen Wogawa, Björn Stramke, Frank Klimas, Mathias Kallnik, Christian Kubsch

---------------------------------------------------------------------------

Hagen Wogawa führt künftig den LSV Bluno

Hagen Wogawa ist neuer Vorsitzender des LSV Bluno. Der 35-Jährige wurde am Freitagabend bei der Mitgliederversammlung in das Amt gewählt. Im neuen Vorstand arbeiten zudem Björn Stramke, Frank Klimas, Christian Kubsch und Mathias Kallnik mit. Symbolisch übergab der alte Vorsitzende des LSV Bluno 74 e.V. Volkmar Unger, den Staffelstab an Hagen Wogawa. Der neue Vorsitzende des LSV Bluno spielt seit der Kindheit (1980) in Bluno Fußball, trainierte gemeinsam mit Uwe Zitschke zwei Jahre lang die Frauenmannschaft des Vereins und war in den zurückliegenden drei Jahren Trainer der Altligamannschaft der Elsterheide. Als wichtigstes Ziel sieht der neu gewählte Vorstand die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in den nächsten Jahren.

---------------------------------------------------------------------------

Auswertung Derby-Hallencup


Der LSV Bluno 74 e.V. möchte sich nochmals bei allen Mannschaften und Fans für das faire und sportliche Verhalten auf und neben dem Parkett bedanken. Rückblickend kann man von einem sehr erfolgreichen Fußballtag sprechen. Jede Mannschaft die an dem Derby-Hallencup teilgenommen hatte, sprach von einem sportlich Reizvollen und von der Atmosphäre angenehmen Turnier. Sowohl die Mannschaften im Altligabereich als auch die Männermannschaften bescheinigten, dass sie jederzeit wieder am Derby-Hallencup teilnehmen würden. Vor allen Dingen im Männerbereich gibt es kein vergleichbares Männerturnier der Stadtligamannschaften und deshalb war der Reiz für die Mannschaften besonders groß. Ein besonderer Dank gilt unseren Schiedsrichtern Frank Hermansa und Timm. Im Anschluss folgt eine kurze Erbebnissübersicht aller Spiele und Platzierungen.   

 

Spiele:    


       SV Laubusch      -       Partwitzer SV              2 : 2

       FSV Steinitz        -      Lohsa                        2 : 2                    


       RW Burgneudorf   -      LSV Bluno                   1 : 6 


        Partwitzer SV     -       FSV Steinitz               2 : 1

        SV Laubusch      -       RW Burgneudorf          2 : 1

        BSV Lohsa         -       LSV Bluno                  2 : 3

        Partwitzer SV     -       RW Burgneudorf          3 : 2

        SV Laubusch      -       BSV Lohsa                 4 : 1

        FSV Steinitz        -      LSV Bluno                  3 : 2

        Partwitzer SV     -       BSV Lohsa                 5 : 0

        SV Laubusch      -       LSV Bluno                  1 : 3

        FSV Steinitz        -      RW Burgneudorf          5 : 0

        Partwitzer SV     -       LSV Bluno                  2 : 2

        BSV Lohsa         -       RW Burgneudorf           3 : 2

        SV Laubusch      -       FSV Steinitz                3 : 3

     

 

Tabelle:             1.     Partwitzer SV             14:7          13

                        2.     LSV Bluno                  16:9          10

                        3.     FSV Steinitz               14:9          8

                        4.     SV Laubusch              12:10        8

                        5.     BSV Lohsa                 8:16          4

                        6.     RW Burgneudorf          6:19          0

 

 

Partwitzer SV:      Paul Robert Scholze, Philip Scholze (7), Rene Kuntze (1), Sven Nakonz (3), Jens Kupka (1), Marcus Godschan (1), Jan Kiebist, Alexander Runschke, Carsten Prusakowski, Tommy Schimmang

 

LSV Bluno:         Vincent Schröder, Robert Unger (1), Mathias Trautmann (3), Sebastian Hattula (8), Philipp Baumgarten (4), Christian Zippack, Matthias Vogel

 

FSV Steinitz:       Maik Wuschik, John Hörenz (1), Lars Stramke, Martin Schulze (1), Steffen Jank (4), Sven Nusa (6), Stefan Wuschik, Stefan Barsch (1), Thomas Hippe (1)

 

SV Laubusch:      Volker Hanold, Felix Rissmann (2), Steffen Bläsche, Dennis Wagner (1), Robert Gärtner (3), Karsten Bruck (2), Frank Wittek (1), Robert Panthel (2), Martin Schön (1)

 

BSV Lohsa:         Andreas Hartmann, Michael Rehm (2), Paul Harport (3), Rico Geißler, Alex Harport, Stefan Menzel, Eric Zwoch (1), Jan Hausstein (2), Stefan Herrmann

 

RW Burgneud.:    Steffen Noack, Arne Müller, Maik Weidenmüller, Toni Hansetz, Martin Strecker (1), Andre Kieselstein (2), Robert Draht (3), Ricardo Rißmann, Sandro Brest, Marcel Dietrich 


In Klammern steht die Anzahl der Tore.


---------------------------------------------------------------------------

Altliga


Wir möchten uns nochmal bei den Sportfreunden aus Sellessen entschuldigen. Leider wurde bei der Siegerehrung der Verein falsch platziert. Zur Entschuldigung bekam die gesamte Mannschaft von Sellessen eine Runde Freibier, so dass sie mit einem guten Gefühl die Heimreise antreten konnten.

Spiele:              Elsterheide -       Sellessen           3:2

                        Großkosch.-       HSV 1919          0:2

                        Lohsa       -       Neupetersh.       6:2

                        Elsterheide -       Großkosch.        0:2

                        Sellessen   -       Lohsa               2:2

                        HSV 1919  -       Neupetersh.       2:2

                        Großkosch.-       Lohsa                1:0

                        Elsterheide -       HSV 1919          0:2

                        Sellessen   -       Neupetersh.       3:4

                        Elsterheide -       Lohsa               4:1

                        Großkosch.-       Neupetersh.       4:1

                        Sellessen   -       HSV 1919          4:2

                        Elsterheide -       Neupetersh.      3:3

                        HSV 1919  -       Lohsa               1:2

                        Sellessen   -       Großkosch.        3:2  

 

 

Tabelle:             1.     Großkoschen              9:6           9

                        2.     Sellessen                  14:13        7

                        3.     Lohsa                       11:10        7

                        4.     Hoyerswerda              9:8           7

                        5.     Elsterheide                10:10        7

                        6.     Neupetershain            12:18        5


Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die dieses Turnier ermöglicht haben!

---------------------------------------------------------------------------

Hinrundenrückblick:

 

Dieser Beitrag ist ein kurzer Rückblick über die Hinserie der 1. Männermannschaft des LSV Bluno in der Saison 2008/09. 

Nachdem die letzten zwei Jahre aus sportlicher Sicht nicht überzeugten waren die Erwartungen vor dieser Saison durch einige Neuzugänge um so größer, ein gewichtiges Wort in der Stadtliga mitzureden. So konnte der LSV mit Christian Zippack und Phillip Baumgarten zwei Heimkehrer begrüßen, die in den vergangenen Jahren ihre Fähigkeiten in höherklassigen Ligen bewiesen haben. Darüber hinaus konnte mit Vincent Schröder ein junger Torwart für den Verein gewonnen werden und mit Rene Droge ein erfahrener Spieler, der leider in den vergangenen Jahren durch sein Verletzungspech nicht mehr zum Zuge kam. Mit den neuen Gesichtern und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nach der Vorbereitung erwartete man sehnlichst das erste Punktspiel. Leider wurde Christian Zippack durch seinen alten Verein bis zum 01. November gesperrt und konnte somit seine Mannschaft nicht unterstützen. 

Mit dem FC Lausitz || wartete auch gleich ein schwerer Brocken auf die Mannen von Trainer Lutz Schmaler aber auch gegen diesen Gegner wollte man den ersten Saisonsieg einfahren. Doch bei diesem Spiel verdeutlichten sich die Probleme, die den LSV die gesamte Hinrunde begleiten sollten. Fehlende Kommunikation untereinander und zahlreiche Abstimmungsfehler innerhalb einzelner Mannschaftsteile führten zu einer vermeidbaren Niederlage. Zu oft war ein  Spieler auf sich allein gestellt und man verließ sich auf seinen Mitspieler ohne selbst Verantwortung zu übernehmen. Aber schon am dritten Spieltag, nachdem der Zweite ausfiel, konnte man sich eindrucksvoll zurück melden und gewann gegen Knappenrode mit 5 zu 1. Diesen Schwung wollte die Mannschaft auch in das nächste Spiel mitnehmen, denn der Gegner war kein geringerer als der Bezirksklasseabsteiger aus Laubusch. Mit einem wahnsinnigen Kraftakt und spielerischen Klasse konnte man den Favoriten mit 2:1 nach Hause schicken. Vielleicht dachte man mit diesem Ergebnis zur Spitzengruppe der Stadtliga zu gehören und dass man mit den vorhandenen spielerischen Mitteln die nächsten Gegner schon irgendwie schlagen wird. Leider war dies nicht der Fall und so konnten in den nächsten acht Punktspielen nur fünf Punkte eingefahren werden und damit der 10 Platz in der Tabelle eingenommen werden. Was für eine katastrophale Bilanz nach 11 Spieltagen. Absoluter Tiefpunkt waren die Spiele gegen Partwitz, Bernsdorf und gegen Wittichenau. Konnte man gegen Partwitz nach 25 Minuten mit  4 zu 0 in Führung gehen, musste man sich am Ende noch mit 5 zu 4 geschlagen geben. Sowohl die Stimmung, als auch die anfängliche Euphorie waren verflogen. Man musste feststellen das der Anspruch den sich die Mannschaft stellte, nicht mit der dargebotenen Leistung zu vereinbaren war. So wie sich die Mannschaft präsentierte konnte es nicht weitergehen. Man war als Mannschaft keine Einheit! So brauchte es bis zum 12. Spieltag Zeit, bis sich die Mannschaft gefunden hatte. Zwar musste man in Neustadt mit 1 zu 0 eine Niederlage hinnehmen aber man merkte spürbar das wieder eine geschlossene Mannschaft auf dem Platz stand. Das sollte sich eine Woche später, beim Pokalspiel gegen den selben Gegner zeigen. Mit einer souveränen Leistung und einem 4 zu 1 Sieg zog man sicher in die nächste Runde ein. In der darauffolgenden Woche konnte dann auch das Nachholspiel gegen Lohsa gewonnen werden und die Hinrunde konnte zum Teil noch gerettet werden.

Zur Rückrunde bleibt zu sagen, dass sich die Mannschaft weiter finden muss. Der Respekt vor der Leistung des Mitspielers muss vorhanden sein, damit man als Mannschaft erfolgreich sein kann. Denn der Einzelne, sei er auch noch so gut, könnte ohne seine Mitspieler kein Spiel gewinnen.

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 11. Spiel: LSV Bluno 74 vs. Partwitzer SV 01

Der LSV Bluno begann die Partie sehr offensiv und führte bereits nach 7 Minuten durch M.Trautmann verdient mit 1:0. Partwitz fand in den ersten 25 Minuten überhaupt nicht statt und musste erneut durch M.Trautmann in der 15./20 sowie Zippack in der 22. Minute weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 hinnehmen. Nun begann Partwitz sich mehr und mehr in die Partie hinein zu arbeiten und konnte folgerichtig in der 30. Minute der 4:1 Anschlußtreffer durch Schimmang makieren. In der 44. Minute gelang dann sogar noch das 4:2 durch Krüger. Nach der Pause gelang dem SV Partwitz direkt in der 46. Minute das 4:3 durch Scholze und in der 65. Minute sogar das 4:4 durch Krüger. Bluno verlor nun völlig die spielerische Linie und eröffnete Partwitz weitere Changen die diese dann auch in der 80. Minute zur 4:5 Führung nutzten.

Aufstellung:

Vincent Schröder, Ronny Dahl, Phillipp Baumgarten, Uwe Krautz - Björn Stramke, Mathias Kallnik, Frank Trautmann, Sebastian Hattula - Mathias Trautmann Christian Zippack, Rene Hänchen

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 9. Spieltag: LSV Bluno 74 vs. TSG Bernsdorf

Die erste Chance im Spiel nutzte Rene Hänchen zur frühen 1:0 Führung (3.). Danach gab es für Bluno drei sogenannte "hundertprozentige", doch Rene Hänchen und Sebastian Hattula scheiterten am stärksten Bernsdorfer Spieler, dem Torwart Sven Starke. Die erste Torchance für die Gäste nutzte Sebastian Knöbel zum 1:1 Ausgleich (22.).
Bis zum Spielende ging dieses Wechselspiel weiter; Bluno führte, Bernsdorf glich aus: 28. Minute 2:1 Mathias Trautmann, 30. Minute 2:2 Peter Mühle, 3:2 Rene Hänchen (42.), 3:3 Sergej Serous (53.), 4:3 Mathias Kallnik (61.), 4:4 Peter Mühle (89.).
Ein großes Kompliment an den Gast aus Bernsdorf, die aufgrund der kämpferischen Leistung sich diesen Punkt verdienten.

Aufstellung:

Uwe Krautz, Andreas Laderick, Trautmann Frank, Robert Unger (78. Martin Zippack) - Bjorn Stramke (85. Dietmar Thumann), Mathias Kallnik (65. Karsten Thumann), Ronny Dahl, Sebastian Hattula - Mathias Trautmann, Rene Hänchen, Robert Schmaler

---------------------------------------------------------------------------

Christian Zippack brennt auf seinen ersten Einsatz!

Unermüdlich trainiert Christian mit der Mannschaft und brennt auf seinen ersten Einsatz am 10. Spieltag gegen Wittichenau. Durch die leidliche Sperre  durch den SSV Spremberg konnte er die ersten Spieltage nur von der Seitenlinie aus betrachten aber umso mehr freut sich die Mannschaft und Christian selbst auf seinen ersten Einsatz!

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 8. Spieltag: LSV Bergen vs LSV Bluno 74

Das lang ersehnte Elsterheidederby verlor der LSV Bluno leider mit 6 zu 2 Toren. Wenn mann sich nur das reine Ergebnis betrachtet, würde man sagen das es ein ganz einseitige Sache war, gegen den noch unbesiegten Spitzenreiter. War es aber nicht, denn der LSV Bluno war über die gesamte Spielzeit ein gleichwertiger Gegner, der dem LSV Bergen all seine Kraft und Konzentration abverlangte. Spielentscheidend in diesem Spiel war das unkonzentrierte Defensivverhalten der gesamten Blunoer Mannschaft. So konnte der LSV Bergen vier seiner Tore durch Standards bzw. Fernschüsse erzielen.

Zum Spiel: Das 1 : 0 war das Ergebnis der Bergener offensiven Spielweise. Danach kämpfte Bluno, aber der LSV konnte in der 36 ' durch Moritz den Vorsprung ausbauen und sogar in der 43 ' durch Perlitz auf 3:0 erhöhen. Durch diesen Vorsprung kam die Heimmannschaft selbstbewusst aus der Kabine und konnte in der 55 ' (Rößner) und 62 ' (Scholz) auf 5:0 erhöhen. Ein Tor durch Robert Schmaler, in der 64 ', ließ Bluno noch einmal Hoffnung schöpfen. Doch der LSV Bergen ließ sich den Sieg nicht nehmen und erhöhte auf 6:1 durch den, für Moritz eingewechselten Hansetz. Das Tor zum 6:2 in der 90 ' durch Mathias Trautmann. (Quelle Stadtverband)

Insgesamt war das Spiel für die 180 zahlenden Zuschauer ein ansehnliches Elsterheide Derby.   

Aufstellung:

Axel Horstmann, Uwe Krautz, Trautmann Frank, Ronny Dahl - Karsten Thumann (45. Robert Unger), Björn Stramke (60. Rene Hähnchen), Mathias Kallnik, Sebastian Hattula (55. Dietmar Thumann) - Schmaler Robert, Philipp Baumgarten, Mathias Trautmann

---------------------------------------------------------------------------

                          3. Blunoer Elfmeternachtturnier

An dieser Stelle ein Nachtrag zum 3. Blunoernachtturnier. Es nahmen in diesem Jahr 18 Teams am Turnier teil. Es gab spannende Duelle schon in den Vorrundenspielen. Um den Einzug ins Halbfinale gab es ein langes Stechen zwischen 3 Teams welche nach der Vorrunde Punktgleich waren. Es musste 3 Runden ausgeschossen werden bis der Halbfinalist feststand. In einem spannenden Finale mit doppelter Verlängerung setzte sich die Mannschaft vom '' Team 200 '' gegen '' Die Zocker '' durch.

Fazit:
Eine gelungene Veranstaltung mit viel Stimmung, Emotionen sowie Kampfgeist wo aber auch der tradionelle Fackelumzug mit dem Spielmannzug der FFW Bluno am Vorabend des " Tag der deutschen Einheit " trug zum guten gelingen bei.

Und so waren die Platzierungen:
1.   Team 200
2.   Jonas Jedi
3.   Die Knackärsche
4.   Die Zocker
5.   SMS-Crew
6.   Gleispower
7.   Kolbitzer Allerlei
8.   Kreutzband Ade
9.   Die Durstlöscher
10. Sabrodter Wölfe
11. Gerharts Jungs
12. La Le Lu
13. Die Brenner
14. JC Bluno
15. Die Wilden Kerle
16. Opa Ungers Mädels (einziges reines Frauenteam)
17. Alde Gott
18. Die Gummibärchenbande

Der LSV hofft auch im nächsten Jahr wieder alle Teams begrüßen zu dürfen und wüscht viel Spaß beim Training nach dem Motto: Einer geht noch...einer geht noch rein.

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 7. Spieltag: LSV Bluno 74 vs. FSV Steinitz 1956

In einem kampfbetonten aber stets fairen Stadtligaspiel erzielten die Gäste aus Steinitz ihren zweiten Sieg in Folge. Bluno führte zur Halbzeit durch Robert Schmaler (1:0, 18.) aus abseitsverdächtiger Position. In der 2. Halbzeit drehte der FSV die Partie durch Tore von Steffen Münster (1:1, 55.) und einem verwandelten Elfmeter von Stefan Barsch (1:2, 70.), wobei zu aller Verwunderung das Foul 5 Meter vor der Strafraumgrenze erfolgte. In der Schlussphase das 1:3 durch Stefan Wuschick (90.) und das 1:4 durch Tommy Wendt (91.).
Unverständlich für beide Mannschaften in dieser Partie waren heute die extremen Fehlentscheidungen sowie die 6 gelben und eine Rote Karte.

Aufstellung:

Vincent Schröder, Uwe Krautz, Trautmann Frank, Andreas Laderick - Rene Droge (75. Martin Zippack), Ronny Dahl (57. Björn Stramke), Mathias Kallnik, Mathias Trautmann - Schmaler Robert, Philipp Baumgarten, Rene Hänchen 

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 6. Spieltag: HSV 1919 III vs. LSV Bluno 74 

Entgegen den Erwartungen fand Bluno trotz anfänglicher Überzahl in den ersten 45 min überhaupt nicht zu seinem Spiel. Ein ums andere Mal musste man sogar höllisch bei den gefährlichen Kontern des HSV aufpassen, um nicht in Rückstand zu geraten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit deutete Bluno wenigstens an, das man es besser kann. Nach Pass von Hänchen, Rene war Trautmann, Mathias frei durch, konnte aber den Ball nicht am Torwart vorbeibringen. Nach einem Halbzeitdonnerwetter dachte man es wird etwas besser, aber es gibt Tage da ist es wie verhext. Der guten Eigenleistung von Schmaler, Robert war es dennoch zu verdanken, das Bluno in Führung ging. Seine Pässe zum 1:0 und 3:0 brauchte Hänchen, Rene nur noch über die Linie bringen. Auch das 2:0 war eine Energieleistung von Trautmann, Mathias der nach energischem Antritt nur noch Unfair im 16m Raum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoss verwandelte sein Bruder Frank gewohnt sicher. Doch wer nun glaubte das würde Sicherheit in das Kombinationsspiel bringen, sah sich getäuscht. So lud man den Gegner kurz vor Abfiff förmlich zum Tore schiessen ein, was dieser dankend annahm. Trotz des bitteren Beigeschmackes der 2 Gegentore nahm man allerdings drei wichtige Punkte mit.

Aufstellung:

Vincent Schröder, Uwe Krautz, Frank Trautmann, Andreas Laderick - Rene Droge (65. Dietmar Thumann), Mathias Kallnik (75. Björn Stramke), Ronny Dahl, Mathias Trautmann (80. Martin Zippack) - Robert Schmaler, Philipp Baumgarten, Rene Hänchen

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 5. Spieltag: LSV Bluno vs. SV Traktor Weißkollm

Beide Mannschaften begannen vor 100 Zuschauern offensiv und sehr spielstark und suchten die frühe Führung. Fünf Minuten nach dem Wechsel das 1:0 für den Gastgeber durch Rene Hänchen nach gelungender Vorbereitung von Mathias Kallnik. Anschließend verpasste Bluno das wahrscheinlich vorentscheidene 2:0. Aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung und einer hohen Disziplin erreichten die Gäste vom SV Traktor in der 83.. Minute durch Stefan Bläsche den am Ende verdienten Ausgleich zum 1:1.

Aufstellung:

Vincent Schröder, Andreas Laderick, Frank Trautmann, Uwe Krautz - Rene Droge (70. Karsten Thumann), Mathias Kallnik, Ronny Dahl, Sebastian Hattula (35. Dietmar Thumann) - Robert Schmaler, Philipp Baumgarten, Rene Hänchen

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 4. Spieltag: LSV Bluno 74 vs. SV Laubusch

Die Zuschauer sahen am heutigen Samstag ein hochkonzentriertes Stadtligaduell. Der Außenseiter aus Bluno fand von Beginn an gut ins Spiel und konnte in den ersten Minuten zahlreiche Chancen nicht zur Führung nutzen. Laubusch fand nun besser in die Partie. Durch ihr Kurzpassspiel bereiteten sie der Blunoer Defensive einige Probleme und der Gastgeber hätte sich in diesen Minuten nicht über einen Rückstand beschweren können.
In der zweiten Halbzeit hatte Bluno nun das Spiel mehr und mehr im Griff und konnte verdient durch Schmaler, Robert mit 2:0 (63. und 65.) in Führung gehen. Das war der Weckruf für die Laubuscher Kicker und kurz danach fiel der Anschlusstreffer für die Gäste durch Donath, Stefan nach einem Freistoß.
Doch die hochmotivierte Heimmannschaft fand sofort wieder gut ins Spiel und konnte wiederum einige Chancen nicht nutzen. Auch der letzte Wille des Gegners  fehlte, um die Partie noch für sich zu entscheiden.
Alles in allem ein hochverdienter Heimsieg für die Mannschaft des LSV Bluno 74.

Aufstellung:

Vincent Schröder, Andreas Laderick, Frank Trautmann, Uwe Krautz - Karsten Thumann (64. Robert Unger), Mathias Kallnik, Philipp Baumgarten, Sebastian Hattula - Robert Schmaler, Rene Hänchen (46. Dietmar Thumann), Mathias Trautmann

---------------------------------------------------------------------------

Unser Libero Frank Trautmann musste bereits im ersten Saisonspiel verletzungsbedingt (Knieprobleme) ausgewechselt werden. Da er letzte Woche im Spiel gegen den BSV Knappenrode zwar über die gesamte Distanz gehen konnte, jedoch nicht schmerzfrei blieb, trat er in dieser Woche den Weg zum Spezialisten an. Resultat der Untersuchungen ergab, Verdacht auf Menisiskusschaden, Außenbandriss und sogar ein Riss des vorderen Kreuzbandes ist nicht mehr auszuschließen. Trotz dieser schockierenden Diagnose stellt er sich der Mannschaft bis zum Tag der Wahrheit weiterhin voll und ganz zur Verfügung. Soll heißen, am 6.10. wird bei ihm eine Arthoskopie durchgeführt die dann hoffentlich Erkenntnis über sein derzeitiges Gesundheitsbild liefert. Er sieht sich daher vielleicht gezwungen die Fußballschuhe in naher Zukunft an den Nagel zu hängen. Frank, der uns allen als Sportnarr und Fussball verrückt bekannt ist, bleibt uns an dieser Stelle von seitens des Vereins, des Betreuerstabes und natürlich von der Mannschaft alles erdenklich Gute zu wünschen.

---------------------------------------------------------------------------

Des Weiteren gibt es wenig Positives von unseren anderen Sorgenkind René Droge zu berichten, der sich letzte Woche am Oberschenkel verletzt hat (Verdacht auf Muskelfaserriss). Doch bei ihm beinhaltet der Heilungsprozess viel Zeit und Geduld, die wir selbstverständlich aufbringen werden damit er wieder ein fester Bestandteil unserer Mannschaft wird.

---------------------------------------------------------------------------

Spielbericht zum 3. Spieltag: SV Glückauf Knappenrode vs. LSV Bluno 74

Nach dem enttäuschenden Punktspielauftakt vor 2 Wochen gegen Lausitz II und der Spielverlegung vom 2. Spieltag, wollte unsere Elf endlich die ersten Punkte mit nach Hause nehmen. Die Mannschaft schien die Vorgaben des Trainers gleich zu Beginn gut umzusetzen, vergab jedoch schon in den ersten Minuten 2 gute Möglichkeiten zur Führung. Dies schien der Weckruf für Knappenrode gewesen zu sein und somit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Feldvorteilen für unsere Mannschaft. Doch dann in der 33. Minute der erste Schock: Rene Droge musste mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausgewechselt werden. Für ihn kam Robert Unger in die Partie. Der Druck der Blunoer nahm dennoch immer mehr zu und wurde in der 43. Minute schließlich auch belohnt. Nach einer Ecke durch Sebastian Hattula verwandelte Ronny Dahl mit einem sehenswerten Volley zur Führung. Somit ging es mit einem doch verdienten 1:0 für Bluno in die Halbzeit. Gleich nach Wiederanpfiff gelang Robert Schmaler nach tödlichem Pass von Philipp Baumgarten das wichtige 2:0. Der Treffer brachte dann ein wenig Ruhe in die Partie und schien die Moral der Jungs aus Knappenrode gebrochen zu haben. Bluno hatte das Spiel nun in der Hand und baute seine Führung folgerichtig aus. Nach guter Flanke von Mathias Trautmann konnte Philipp Baumgarten seelenruhig aus 7 Metern zum 3:0 einschieben. Doch gleich danach ein weiterer Rückschlag: Der Torwart Volkmar Britschka verletzte sich in einer relativ ungefährlichen Situation an der Hand und musste ebenfalls vom Platz. Den freien Platz im Tor übernahm unser früherer Torwart Uwe Krautz. Das hatte zur Folge, dass unser angeschlagene Kapitän Björn Stramke als Notnagel nun die rechte Bahn übernehmen musste. Robert Unger rückte dafür in die Abwehr. Doch schon nach 10 Minuten im Tor musste Uwe Krautz hinter sich greifen, als Preibsch einen Elfmeter zum 1:3 verwandelte. Doch wer dachte, das Spiel könnte jetz noch einmal eng werden, hatte sich getäuscht. Denn 3 Minuten später stellte Sebastian Hattula nach einer Kopfballvorlage von Robert Schmaler den alten Abstand wieder her. Es kam sogar noch dicker für die Gastgeber. In der 75. Minute besorgte Robert Schmaler mit seinem zweiten Treffer den 5:1 Endstand und machte somit den ersten Saisonsieg für den LSV klar.

Aufstellung:

Volkmer Britschka (63. Björn Stramke), Andreas Laderick , Frank Trautmann , Uwe Krautz - Rene Droge (33. Robert Unger), Sebastian Hattula, Mathias Kallnik - Philipp Baumgarten , Robert Schmaler , Mathias Trautmann

---------------------------------------------------------------------------                                    

Spielbericht zum 1. Spieltag: FC Lausitz Hoyerswerda II vs. LSV Bluno 74

So groß die Erwartungen dank der zahlreichen Neuverpflichtungen und der Rückkehr des Langzeitverletzten Mathias Trautmann auch waren, so groß war auch die Enttäuschung nach der 3:5 Auftaktniederlage beim FCL. Einen schnellen Rückstand (Kumpf, 5.') konnte unsere Mannschaft durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Frank Trautmann in der 22. Minuten verdient ausgleichen. 9 Minuten später gelang es Robert Schmaler sogar, die verdiente Führung für sein Team zu erzielen. Der Postwendende Ausgleich von Tischer nur 2 Minuten später schockte unsere Mannschaft. Bei Bluno riss daraufhin der Faden. Die 2 schnellen (und unnötigen) Gegentoren nach der Halbzeitpause (Irrgang, 46.' und Bach, 48.') brachten dann die Vorentscheidung für den FCL. Nach dem 2:5 durch Eberhardt in der 67. Minute schien dann endgültig alles klar zu sein. Doch dann raffte sich Bluno durch den Treffer von Sebastian Hattula zum 3:5 noch einmal auf. Ein nicht gegebener Elfmeter und unzählige vergebene Torchancen in den letzten 15 Minuten machten dann jedoch den Fehlstart in die Saison perfekt.

---------------------------------------------------------------------------

Der LSV Bluno 74 wünscht einer seiner Führungsfiguren, Karsten Thumann, alles erdenklich Gute zu seiner bevorstehenden Hochzeit und kündigt einen gewaltigen Aufmarsch zum Polterabend an. Frisch verheiratet wird er auch endlich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, um sein Team wie gewohnt über die rechte Bahn kräftig zu unterstützen.

---------------------------------------------------------------------------

Unser Stadtliga-Urgestein Björn Stramke hat wieder mit dem Lauftraining begonnen. Nach seiner Knieverletzung wird es zwar sicherlich noch einige Zeit dauern, bis er wieder zu seiner alten Topform finden wird, doch die Kapitänswahl, in der er in seinem Amt bestätigt wurde, wird ihm sicherlich ein zusätzlicher Antrieb sein schnellstmöglich wieder in die Startelf zu stoßen.       Bis Björn wieder die Binde tragen kann, wird unser Rückkehrer Philipp Baumgarten versuchen, ihn so gut wie möglich zu vertreten.

---------------------------------------------------------------------------

Mit Vincent Schröder haben wir unter Mithilfe von Gerd Zippack einen talentierten Nachwuchstorwart verpflichtet. Er hat zwar zuletzt eine vierjährige Pause vom Profifußball eingelegt, dennoch sind die Verantwortlichen des LSV davon überzeugt, dass er nach einiger Eingewöhnungszeit zu einem sicheren Rückhalt unserer Elf werden kann.

---------------------------------------------------------------------------

Phillip Baumgarten kehrt nach zweiJahren vom FC Lausitz zu seinem Heimatverein zurück. Er kann aufzwei lehr- und erfahrungsreiche Jahre zurückblicken. In denVorbereitungsspielen sah man sofort, dass er dem Spiel mit seinerBezirksliga Erfahrung seine Note aufdrückte. Wahrscheinlich wirder uns aber am Anfang der Saison nicht zur Verfügung stehen, dader FCL ihm keine Freigabe erteilte. Gespräche mit denFCL-Bossen sind derzeit natürlich noch am Laufen!

---------------------------------------------------------------------------


Weiterhin können wir erfreutvermelden, dass uns mit Christian Zippack ein weiterer Transfercoupgelungen ist. Nach zwei erfolgreichen Jahren in der A-Jugend,schaffte er auf Anhieb den Sprung in die erste Männermannschaftdes Spremberger SV 1862. In der Liga gab es namenhafte Gegner, wieEx-Verbandsligist SG Burg oder die zweite A-Jugend des FC EnergieCottbus. Natürlich würd von ihm genauso viel erwartet, wievon Phillip. Drei Jahre Landesklasse sprechen für sich! Bei ihmkann man aber fast sicher sein, dass er zum Start der Serie nichtspielberechtigt ist.

---------------------------------------------------------------------------


Als Nummer drei im Bunde der Neuzugängekönnen wir auch Rene Droge unser Eigen nennen, der ebenfallsüber Bezirksliga-Erfahrung verfügt. Doch nach langerVerletzungspause tastet er sich zunächst langsam heran. Dochseine Fitnesswerte werden von Woche zu Woche besser. So hoffen wir,dass er uns vom ersten Spieltag an zu 100% verstärkt.

---------------------------------------------------------------------------


Aus eigenem Kreisen können wird des Weiteren stolz bekannt geben dass der vom Verletzungspechverfolgte Mathias Trautmann ebenfalls das Training wieder aufnimmt. Nach drei Jahren Pause ist sein Stellenwert in der Mannschaft noch ungewiss.


Startseite / News
40 Jahre LSV / 20.-22.06.
Wir über uns
Newsarchiv
Ergebnisse / Tabellen
Spielberichte 1. Männer
Spielberichte Altherren
1. Mannschaft
Altligamannschaft
Nachwuchs
Presse
Galerie
Gästebuch
Impressum